APA - Austria Presse Agentur

George Clooney verteidigt Meghan Markle gegen den Boulevard

Wer hätte das gedacht: George Clooney ist der Held des Tages.

Tagtäglich zerreißen sich die Medien ihr Maul über Meghan Markle: Jedes Kleid, das sie trägt, ihr Nagellack, die Beziehung zu ihrer Familie – jede Bewegung von Meghan wird beobachtet und von vielen Medien bösartig kommentiert. George Clooney, ein Freund von Harry und Meghan, hat jetzt genug von diesem Zirkus – und fühlt sich in eine Zeit zurück versetzt, als Prinzessin Diana vom Boulevard regelrecht zerlegt wurde.

In einem Interview mit dem australischen Magazin Who zu seiner neuen Serie Catch 22 äußerte sich Clooney zur Thematik, nachdem ein Brief, den Meghan ihrem Vater geschickt hatte, veröffentlicht wurde:

"Meghan Markle wird auf die bösartigste Weise verfolgt und schlecht gemacht. Hier ist eine Frau, die im siebten Monat schwanger ist. Und sie wird auf dieselbe furchtbare Weise verfolgt wie damals Diana. Das ist Geschichte, die sich wiederholt, und wir wissen alle, wie das geendet hat. Ich kann gar nicht beschreiben, wie frustrierend es ist. Und dann den privaten Brief einer Tochter an ihren Vater zu veröffentlichen? Das ist unverantwortlich und widerwärtig."

Preach it, George

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.