APA - Austria Presse Agentur

Cardi B hat ihren Instagram-Account gelöscht

Warum, lässt ein emotionales Video vermuten, das am Montagabend auf einem anderen Account gepostet wurde.

In einem Statement erklärt die frisch gebackene Grammy-Gewinnerin, dass sie sich gegen Anfeindungen in den sozialen Medien wendet und ihr Album verteidigt.

"Ich habe eine Menge Bullshit heute und gestern Nacht gesehen. Mir ist schlecht davon." Sie habe für ihr Grammy-gekröntes Album hart gearbeitet und sich "für drei Monate ins Studio eingeschlossen" – während ihrer Schwangerschaft, wie sie betont. Dem Internetmagazin Variety zufolge wurde der Clip von einem Fan aufgenommen.

Wenige Stunden zuvor hatte Cardi B in Los Angeles als erste weibliche Solo-Künstlerin den Grammy für das beste Rap-Album des Jahres, Invasion of Privacy, gewonnen. Die Grammys sind der wichtigste US-Musikpreis. Cardi B war auch in den Kategorien "Bestes Album" und "Beste Aufnahme" nominiert, zwei der wichtigsten Auszeichnungen.

Auf der Grammy-Gala hatte Cardi B berichtet, trotz ihrer Schwangerschaft habe sie Invasion of Privacy schnell fertigstellen müssen, denn es habe geheißen: "Wir müssen dieses Album abschließen, damit wir die Videos drehen können, während man den Bauch noch nicht sieht."

Viele Fans äußerten an dem Abend in den sozialen Medien außerdem Unmut darüber, dass sich Cardi B mit Ehemann Offset (27), Rapper der Hip-Hop-Gruppe Migos, offensichtlich wieder zusammengerauft hat. Beide zeigten sich auf dem roten Teppich der Grammy Awards turtelnd und küssend. Das Paar hatte sich Anfang Dezember 2018 getrennt. Geheiratet hatten Card B und Offset im September 2017, im Juli kam ihre gemeinsame Tochter Kulture Kiari Cephus zur Welt.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.