APA - Austria Presse Agentur

Harry und Meghan auf Pazifik-Reise in Sydney empfangen

Prinz Harry und seine schwangere Frau Meghan haben am Dienstag den offiziellen Teil ihrer zweiwöchigen Pazifik-Reise begonnen. Zum Auftakt wurde das Paar vom britischen Generalgouverneur in Australien, Sir Peter Cosgrove, in Sydney feierlich begrüßt. Anschließend standen Besuche im Zoo und im Opernhaus der australischen Millionenstadt auf dem Programm.

Vom britischen Generalgouverneur bekam das Paar auch gleich die ersten Geschenke für ihren Nachwuchs überreicht: ein Stoff-Känguru, das ein Baby im Beutel hat, sowie ein Paar ganz kleiner Stiefelchen. Das Känguru gehört zu den australischen Wappentieren und Ugg Boots sind die typischen Stiefel aus Lamm- beziehungsweise Schaffell, die man Down Under trägt. Das Paar zeigte sich bei dem Termin in der Residenz des Gouverneurs ausgesprochen amüsiert.

Für Harry und Meghan ist es fünf Monate nach der Hochzeit die erste gemeinsame Auslandsreise. Am Montag hatte das britische Königshaus bekanntgegeben, dass die beiden im Frühjahr 2019 ihr erstes Kind erwarten. Weitere Stationen der Reise nach Australien sind die Fidschi- und die Tonga-Inseln sowie Neuseeland. Nach der Landung am Montag hatte das Paar zunächst keine offiziellen Termine wahrgenommen.

Offizieller Anlass für die Reise sind die Invictus Games, ein von Prinz Harry 2014 gegründeter Sport-Wettbewerb für kriegsversehrte Veteranen, der dieses Jahr vom 20. bis 28. Oktober in Sydney ausgetragen wird.