Sidebar 1

© APA - Austria Presse Agentur

Life
12/04/2018

Helge Schneiders neue Tournee: Inspiration von der Kirmes

Komiker Helge Schneider bedient sich auf der Suche nach Stoffen für seine Musik- und Comedy-Programme "im echten Leben", nicht in der Politik. "Auf die Politik kann ich als Vorlage nicht setzen, die meisten dort sind zu unprofessionell", sagte der Musiker und Kabarettist am Dienstag in Düsseldorf bei der Vorstellung seines neuen Programms, das ihn 2019 auch nach Österreich führen wird.

Er habe eher den Eindruck, es sei umgekehrt: Nicht die Komiker schauten auf die Politik, sondern die Politiker nähmen sich die Entertainer zum Vorbild. "Solche wie Horst Seehofer tauchen immer wieder auf - entweder im Schwimmbad oder in der Politik", sagte Schneider. Für mehr Stoff tauge zum Beispiel die Kirmes in Wanne-Eickel, deren Besuch ihn zu dem neuen Liebeslied "Hey Baby" inspiriert habe. Textauszug: "In der Geisterbahn hab' ich dich fast verwechselt" und "Zuckerwatte verfault die Zähne, doch das ist mir egal."

Das Lied und andere werde er auf seiner Konzerthaus-Tournee 2019 mit dem Titel "Ordnung muss sein" zum Besten geben, kündigte Schneider an. Von Jänner bis März und im Oktober ist er in Deutschland, der Schweiz und Österreich in Konzerthäusern zu Gast. So ist Schneider am 23. Oktober in der Grazer Helmut List Halle, am 24. und 25. Oktober in der Wiener Stadthalle, tags darauf im Salzburger Kongress und schließlich am 27. Oktober im Innsbrucker Kongress zu erleben.

Life

Moby entschuldigte sich bei Natalie Portman

Nach einem Wortgefecht hat sich der US-Musiker Moby bei Hollywood-Schauspielerin Natalie Portman entschuldigt. Er hatte zuvor behauptet, die beiden seien vor etwa 20 Jahren für kurze Zeit ein Paar gewesen. "Ich habe verstanden, dass viel Kritik gegen mich wegen meiner Aufnahme von Natalie in (das Buch) "Then It Fell Apart" sehr berechtigt ist", schrieb der 53-Jährige bei Instagram.

Life

Neue "The Voice"-Jury mit Rea Garvey und Sido

Der irische Musiker Rea Garvey (46) kehrt in die Jury der Castingshow "The Voice of Germany" zurück. Als neue Juroren und Coaches nehmen außerdem der Deutsch-Rapper Sido (38) und die Sängerin Alice Merton (25) in den roten Drehstühlen Platz. Der Sänger und Songwriter Mark Forster (35) bleibt der Jury erhalten. Pro Sieben/Sat.1 stellte die Jury am Sonntag in einem Video auf seiner Website vor.

Life

Til Schweiger hat Fridays for Future "nicht so verfolgt"

Der Schauspieler Til Schweiger hat die Klima-Protestaktion Fridays for Future bisher "nicht so verfolgt". Er versuche zwar, sich möglichst breit zu informieren und lese verschiedene Zeitungen, mit dem Thema sei er jedoch "ein bisschen überfordert", sagte Schweiger am Samstag beim "Tag des Journalismus" des Verlagshauses Gruner + Jahr.

Sidebar 2