APA - Austria Presse Agentur

Jan Böhmermann bekommt schon wieder einen Grimme-Preis

Kein Grimme-Preis ohne Böhmi: Der Moderator und sein Team erhalten für "Lass dich überwachen! – Die Prism Is A Dancer Show" einen Preis.

Von ihnen sind 13 den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten zuzuordnen, drei privaten Anbietern. Darunter sind zwei Serien: "Hackerville" (HBO Europe/TNT Serie) und "Beat" (Amazon Prime Video), wie das Grimme-Institut am Dienstag in Essen mitteilte.

Für dich ausgesucht

Instituts-Direktorin Frauke Gerlach stellte bei der Bekanntgabe der Grimme-Preisträger einen besonderen Fokus auf Gegenwartsthemen fest: Es habe sich in allen Kategorien beobachten lassen, "wie aktuelle Diskurse um Cyberkriminalität, Rechtspopulismus oder soziale Ungerechtigkeit durch mitreißend inszenierte, umfassend recherchierte, aber auch humoristische Geschichten transportiert werden".

Die WDR-Journalistin Isabel Schayani erhält einen Grimme-Preis für eine "Besondere Journalistische Leistung". Die Jury würdigt die besondere Qualität ihrer Tagesthemen-Kommentare, WDRforyou-Beiträge und Weltspiegel-Moderationen. Die Preise werden am 5. April im Theater Marl verliehen.

Der undotierte Grimme-Preis zeichnet Fernsehsendungen und -leistungen aus, die als vorbildlich bewertet wurden. Er gilt als einer der wichtigsten Preise für Qualitätsfernsehen in Deutschland. Stifter des Preises ist der Deutsche Volkshochschul-Verband. Nominiert waren mit "Die Protokollantin" und "Krieg der Träume" auch zwei Koproduktionen des ORF.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!