APA - Austria Presse Agentur

Mandy Moore denkt im Mount-Everest-Basiscamp an tote Bergsteiger

Mandy Moore zeigt sich hingerissen vom Aufstieg zum Mount-Everest-Basiscamp.

"So viel Zauber in diesen Bergen. Sie stehen für Abenteuer in seiner großartigsten Form, in einer ganz eigenen Sprache", schrieb sie bei Instagram zu Fotos, die sie am höchsten Berg der Welt zeigen. Moore spielt seit 2016 in der NBC-Hit-Fernsehserie "This Is Us".

Im März wurde sie mit einem Stern auf dem "Hollywood Walk of Fame" geehrt. Im Basiscamp des höchsten Berges der Welt zu stehen, übersteige ihre wildesten Vorstellungen. Hier spüre man aber auch unweigerlich die Energie all derer, die vorher hier gestanden und ihr Leben am Berg verloren haben. "Respekt, Ehrfurcht, Anerkennung... das überflutete uns, als wir die Gebetsfahnen und gelben, kuppelförmigen Zelte des Basiscamps sahen."

Ein Aufstieg zum Gipfel sei aber kein Thema gewesen. Für ihren Trip bis in rund 5.400 Meter Höhe, der in der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu startete, waren Moore zufolge zehn Tage geplant.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.