Sidebar 1

© APA - Austria Presse Agentur

Life
03/22/2019

Neureuther nach Ski-Karriere: "Angst nicht, aber Respekt"

Auch einige Tage nach seinem Rücktritt vom Leistungssport hat Skirennfahrer Felix Neureuther die Tragweite seines Entschlusses noch nicht realisiert. "Es ist ja wie in den Vorjahren: Ich habe immer noch Termine nach der Saison. Noch bin ich zu sehr drin, als dass mir bewusst wird, dass ich nicht mehr Ski fahre", sagte der Gewinner von 13 Weltcup-Rennen am Donnerstag in Hamburg.

Die Termine quer durch das deutsche Bundesgebiet - am Donnerstag zeigte er sich in der Hansestadt als Botschafter für Mundhygiene - hielten ihn "irgendwie voll im Rhythmus". Richtig realisieren werde er seine Entscheidung und die Folgen vermutlich erst im Sommer, meinte der 34 Jahre alte gelernte Zollbeamte. "Eigentlich müsste ich dann ins Training. Das wird schon ein bisschen komisch."

Ob er die Gefühle dann unter Kontrolle habe, werde sich zeigen, sagte der beste deutsche Skirennfahrer der vergangenen Jahre. "Angst habe ich nicht, aber Respekt", gab er zu.

Ob er demnächst als TV-Experte in seiner Sportart an den Start geht, wollte er noch nicht verraten. Gespräche über seine berufliche Zukunft führe er bereits. Seine Eltern Rosi Mittermaier und Christian Neureuther unterstützen ihn dabei. "Es geht schließlich um die nächsten Jahre. Es muss alles auf grundsoliden Beinen stehen", sagte Felix Neureuther, der am kommenden Dienstag seinen 35. Geburtstag feiert. Ein Comeback schließt er aus. Und wenn es doch anders kommen sollte? "Das wäre auch für mich eine Überraschung", meinte Neureuther.

Life

Moby entschuldigte sich bei Natalie Portman

Nach einem Wortgefecht hat sich der US-Musiker Moby bei Hollywood-Schauspielerin Natalie Portman entschuldigt. Er hatte zuvor behauptet, die beiden seien vor etwa 20 Jahren für kurze Zeit ein Paar gewesen. "Ich habe verstanden, dass viel Kritik gegen mich wegen meiner Aufnahme von Natalie in (das Buch) "Then It Fell Apart" sehr berechtigt ist", schrieb der 53-Jährige bei Instagram.

Life

Neue "The Voice"-Jury mit Rea Garvey und Sido

Der irische Musiker Rea Garvey (46) kehrt in die Jury der Castingshow "The Voice of Germany" zurück. Als neue Juroren und Coaches nehmen außerdem der Deutsch-Rapper Sido (38) und die Sängerin Alice Merton (25) in den roten Drehstühlen Platz. Der Sänger und Songwriter Mark Forster (35) bleibt der Jury erhalten. Pro Sieben/Sat.1 stellte die Jury am Sonntag in einem Video auf seiner Website vor.

Life

Til Schweiger hat Fridays for Future "nicht so verfolgt"

Der Schauspieler Til Schweiger hat die Klima-Protestaktion Fridays for Future bisher "nicht so verfolgt". Er versuche zwar, sich möglichst breit zu informieren und lese verschiedene Zeitungen, mit dem Thema sei er jedoch "ein bisschen überfordert", sagte Schweiger am Samstag beim "Tag des Journalismus" des Verlagshauses Gruner + Jahr.

Sidebar 2