EPA

O. J. Simpson behauptet, eine Affäre mit Kris Jenner gehabt zu haben

Der ehemalige Football-Star soll angeblich der Scheidungsgrund von Kris Jenner und Rob Kardashian gewesen sein.

In einer neuen TV-Dokumentation ("Who Killed Nicole") sind mal wieder Gerüchte um eine angebliche Affäre zwischen O. J. Simpson und Kris Jenner aufgekommen: Norman Pardo, der ehemalige Manager von Simpson behauptet, dass die beiden während eines gemeinsamen Urlaubs in den 90er Jahren ihren Partnern untreu gewesen seien. Die Nacht, die Simpson und Jenner miteinander verbracht haben sollen, hätte weitreichende Konsequenzen gehabt. Die Kardashians ließen sich kurz danach, Anfang 1991, scheiden. Auch die Simpsons trennten sich 1992. Den angeblichen Seitensprung gestand O. J. Simpson 2003 seinem Manager.

Kris Jenner hat sich bisher nicht zu diesen Behauptungen geäußert. In der Vergangenheit kamen Gerüchte auf, dass Khloé Kardashian nicht die Tochter von Rob Kardashian sein soll. Demnach sei O. J. Simpson ihr leiblicher Vater. Der Kardashian-Jenner-Klan schweigt jedoch über diese Mutmaßungen.

Norman Pardo, der die Dokumentation über O. J. Simpsons ermordete Frau produzierte, versucht derzeit seinen Film an Studios zu verkaufen. Am 12. Juni, dem 25. Todestag von Nicole Brown Simpson, soll die Doku online zu sehen sein.

 

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.