pexels.com

PsychologInnen bestätigen: Wer früher die Weihnachtsdeko rausholt, ist glücklicher

Nun haben wir es auch schwarz auf weiß, Menschen die früher mit dem Dekorieren beginnen, sind glücklicher.

Für Weihnachten gibt es kein "zu früh", weder für "Last Christmas" noch für Lametta oder Christbaumkugeln. Wenn du zu jenen gehörst, die bereits Anfang November mit den Vorbereitungen starten, können wir dich beruhigen. Denn ExpertInnen zufolge braucht man sich für seine Vorliebe für Glitzerdeko nicht schämen. Wer früher anfängt für Weihnachten zu dekorieren, soll angeblich glücklicher sein.

Frühes dekorieren verlängert Freude 

"In einer stressigen Welt voller Ängste wenden sich die Menschen gerne Dingen zu, die sie glücklich machen. Weihnachtsdekoration erweckt diese starken, positiven Gefühle aus der Kindheit", so der Psychoanalytiker Steve McKeown gegenüber der Online-Plattform "Unilad". "Die Deko ist dabei eine einfache Verbindung zu diesen Emotionen und sie früh rauszuholen, verlängert eindeutig die Aufregung!"

 

Für dich ausgesucht

Zurück in die Kindheit

Die Psychotherapeutin Amy Molin stimmt dieser Analyse zu und erklärt, dass Weihnachtsdekoration Menschen in eine einfachere Zeit (Kindheit) zurückversetzen kann. "Nostalgie hilft den Menschen eine Verbindung zu ihrer Vergangenheit herzustellen und die eigene Identität zu verstehen. Für viele ist das frühe Aufhängen der Weihnachtsdekoraktion eine Möglichkeit, sich wieder mit ihrer Kindheit auseinanderzusetzen", sagt Molin.

Auch jene die eine nahestehende Person verloren haben, können durch das weihnachtliche Dekorieren wieder eine Verbindung fühlen, meint die Therapeutin.