Twitter @taylorswift

Taylor Swifts pastellfarbene Rückkehr 🦋

Taylor Swift verabschiedet sich von ihrer Schlangen-Persona und kehrt als fluffige Schmetterlings-Prinzessin zurĂĽck.

FĂĽr dich ausgesucht

Taylor Swift ist wieder da. Das wisst ihr wahrscheinlich schon, weil Taylor Swift dafür in akribischer Detailarbeit eine Swift'sche Schnitzeljagd inklusive eigenem Instagram-Filter, Mural-Enthüllungen und Countdown veranstaltete. Dabei rausgekommen ist jetzt eine neue Single samt Video.

 "ME!" ist ein Duett mit Panic! At The Disco-Sänger Brandon Urie und in all seiner pastellfarbenen Zucker-Ästhetik eine 180-Grad-Wendung zur dunklen Gothic-Taylor, die wir während der reputation-Ära serviert bekamen.

Und während wir eine Popstar-Neuerfindung eigentlich immer zu schätzen wissen, fühlt sich diese bonbonfarbene Taylor-Inkarnation – vor allem nach dem Grufti-Fest, das reputation war – ein bisschen zu familienfreundlich, ein bisschen zu sehr nach Disney Channel, und vor allem viel zu sehr nach Meghan Trainor an.

Versteht uns nicht falsch: Taylor wirkt glücklich und gelöst, nach den regelmäßigen Shitstorms und Schlangen-Emoji-Attacken der epischen Swift-Kardashian-West-Saga kann man ihr dazu eigentlich nur gratulieren. Aber Zeilen wie "You can't spell awesome without ME!" gehören nun mal auf Kaffeetassen von Nanu-Nana, nicht in die neue Single der Frau, die "Blank Space" geschrieben hat. Taylor, wyd?