YouTube | Olivia Jade

Warum Lori Loughlins Tochter jetzt einen Shitstorm abbekommt

Loughlin soll ihrer Influencer-Tochter einen Platz an einer Elite-Uni erkauft haben – jetzt ist ein Video von ihr aufgetaucht, in dem sie ihr Desinteresse am Studium kundtut.

Der Betrugsskandal rund um die Schauspielerinnen Felicity Huffman und Lori Laughlin hält sich weiterhin im täglichen Nachrichtenzyklus. Die beiden gehören zu mehr als 30 wohlhabenden Eltern, denen vorgeworfen wird, ihren Kindern mittels Bestechungszahlungen den Zugang zu Elite-Universitäten ermöglicht zu haben.

Lori Loughlin, die man vor allem wegen ihrer Rolle als Tante Becky in Full House kennt, soll 500.000 Dollar gezahlt haben, um ihre beiden Töchter Olivia und Isabella im Ruderteam der University of Southern Carolina zu platzieren und damit ihren Studienplatz zu garantieren. Das einzige Problem: Die beiden sind gar keine Ruderinnen – und scheinen sich obendrein nicht sonderlich für ihr Studium zu interessieren.

Vor allem die jüngere Schwester Olivia Jade gerät nun für Aussagen ins Internet-Kreuzfeuer, wonach sie nur der Partys wegen aufs College gehe, der Unterricht sei ihr eigentlich ziemlich egal. 

Die 19-Jährige gilt als etablierte Beauty-Influencerin, 1,6 Millionen Accounts folgen ihr auf Instagram, ihr YouTube-Kanal zählt beinahe 2 Millionen AbonnentInnen. In einem Video, das im August 2018 veröffentlicht wurde, beantwortet Olivia Fragen von Fans und erwähnt dabei auch ihr Studium.

Sie wisse nicht, wie viel sie tatsächlich an der Uni sein werde, weil sie aufgrund ihrer Karriere als Influencerin ausgerechnet zum Semesterbeginn auf die Fijis reisen müsse, außerdem habe sie viel in New York und im Ausland zu tun, so Olivia im Video. Sehr wohl vom Campusleben möchte sie aber die Party-Erfahrungen mitnehmen. "I don't really care about school", sagt sie abschließend.

Schon damals ließen die Negativ-Kommentare nicht lange auf sich warten. Wenn ihr die Uni so egal sei, warum dann überhaupt einschreiben und einem anderen Teenager, der vielleicht wirklich studieren möchte, die Möglichkeit nehmen? Olivia entschuldigte sich daraufhin in einem zweiten Video für ihre Aussagen. Sie wisse, dass sie sich in einer privilegierten Situation befinde und sei durchaus dankbar dafür: "I didn't mean it that way."

In Anbetracht der jüngsten Ereignisse, die nahelegen, dass Olivia ihren Elite-Studienplatz dem Schmiergeld ihrer berühmten Eltern zu verdanken hat, ist es für viele jedoch denkbar schwierig, sie als junge Frau zu begreifen, die sich ihrer Privilegien bewusst ist.

Ihr Instagram wird von Beschimpfungen geflutet, die sie als "talentfreie, verwöhnte Göre mit reichen Eltern" bezeichnen, UserInnen werfen ihr vor, andere Kinder ihrer Möglichkeiten zu berauben und fordern die französische Kosmetikfirma Sephora, für die Olivia wirbt, auf, die Zusammenarbeit mit ihr zu beenden. Auf Olivias YouTube-Kanal wurde die Kommentar-Funktion mittlerweile deaktiviert. 

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.