Pornhub

Was Meghan Markle mit den Pornhub-Charts 2018 zu tun hat

Die alljährliche Pornhub-Statistik bestätigt einmal mehr, was wir längst vermutet hatten: Österreich ist gerontophil und Meghan Markle ein guter Grund, um Schmuddelfilmchen abzudrehen.

Alle Jahre wieder veröffentlichen unsere Freunde von Pornhub eine ausführliche Statistik zum Suchverhalten ihrer weltweiten Nutzerinnen und Nutzer. Alle Jahre wieder stellt sich dabei heraus, dass die USA dabei dem Rest der Welt immer eine Penislänge voraus sind. Und alle Jahre wieder finden sich auch ein paar verstörende Überraschungen unter den Ergebnissen.

 

Dazu zählen 2018 vor allem die fiktiven Charaktere, nach denen auf Pornhub gesucht wurde: Die heißeste Zeichentrick-Masturbationsvorlage des Jahres scheint demnach Elastigirl zu sein – die flexible Superhelden-Mutter aus dem Disney-Animationsfilm "Die Unglaublichen" ist neu auf Platz zwei der beliebtesten Filmfiguren, dicht hinter Vorjahressiegerin Harley Quinn.

Ähnlich erregt waren Nutzer offenbar von Super-Mario-Antagonistin Bowsette, die die diesjährige Videospielfigur-Liste anführt. Dass auch Mario selbst und Pikachu in der Liste Erwähnung finden, lassen wir einfach mal so stehen.

Österreich steht auf reife Pornos

Österreich-spezifische Ergebnisse wurden soweit noch nicht veröffentlicht, doch kann man aus einer Weltkarte der meistgesehenen Kategorien gut herauslesen, welches Land welchen Fetisch hat. So sucht man etwa in Pakistan bevorzugt nach "großen Schwänzen", während der gesamte asiatische Raum eine Vorliebe für Hentai-Pornos aufweist. In diesem schönen Österreich hingegen scheint man ein Faible für reife Frauen aus deiner Umgebung zu haben: "Mature" ist die beliebteste Kategorie der Alpenrepublik.

 

Royal Wedding als Stimmungskiller

Dass eine königliche Hochzeit wahrlich Selbstbefriedigungs-Anlass darstellt, beweist übrigens der weltweite Traffic-Einbruch, den Pornhub während der Royal Wedding einbüßen musste. Die User-Anzahl war um ganze zehn Prozent geringer als an einem durchschnittlichen Tag, in Österreich waren es sogar 14 Prozent weniger als sonst.  Meghan Markle: Herzogin von Sussex, Prinzessin der Herzen, Internet-Königin und jetzt auch noch Porno-Gräfin. (Die Suchanfragen nach ihrem Namen schossen wenig überraschend direkt nach der Übertragung der Hochzeit in die Höhe.)

An dieser Stelle noch ein paar Fun Facts, die sich aus dem Pornhub-Jahresbericht ergeben: Frauen sehen am liebsten lesbische Pornos, schwule Männer suchen lieber gleich vermehrt nach ganzen Wortgruppierungen wie "omg his dick", die Kategorie, die weltweit 2018 den höchsten Anstieg erfahren hat, ist "romantic", Männer wollen plötzlich (von Pornhub?) wissen, wie man eine Frau richtig behandelt, das Kim-Kardashian-Sextape wird immer noch 55 Mal pro Minute angesehen, in den Philippinen dauern die Sessions am längsten (fast 14 Minuten), Stormy Daniels hatte ein echt gutes Jahr, 37 Prozent aller Schwulenpornos werden von Frauen konsumiert, über 70 Prozent aller User schauen Pornos am Handy und der größte Porno-Trend des Jahres war das Videospiel "Fortnite".

Wer sich den XXL-Datensatz eigenhändig vorknöpfen möchte, kann dies gerne hier tun.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.