'Wiener Schmäh' haben eine Messe im Stephansdom gecrasht

Mit einer österlichen Pizzalieferung vom Herrgott höchstpersönlich haben sich die Wiener Schmähtreiber besonders ins Zeug gelegt.

Für dich ausgesucht

Vergesst Ashton Kutcher und alles, was ihr jemals bei Punk'd gesehen habt: Wiener Schmäh machen seit Jahren mal mehr, mal weniger lustige Versteckte-Kamera-Pranks – man denke dabei nur an Klassiker wie "Kein Einlass, heute ist Koksparty" –, zum diesjährigen Osterfest wollte man allerdings etwas Neues ausprobieren.

"PIZZA MARGHERITA!", brüllt ein behelmter Pizzalieferant wie aus dem Nichts in einen Ostergottesdienst im Stephansdom – ein anderer Mann zeigt auf, nimmt die Pizza dankend entgegen. Gezahlt wäre aber schon, das habe irgendein Herr übernommen. "Ah, der Herrgott", erwidert der Kunde.

Dass die Akteure für diese Aktion, wie später angedroht, Rechenschaft ablegen müssen, nicht nur vorm Herrn, sondern auch vor der Polizei, bringt sie nicht weiter aus der Fassung. Mit ihrem Pizza-Gag haben es Wiener Schmäh sogar auf das Titelbild der Heute geschafft – zum zweiten Mal, wohlgemerkt.

Das ganze Video ist ebenso unangenehm wie erheiternd, und genau das macht einen guten Versteckte-Kamera-Witz eigentlich aus. Nicht so lustig fand den Scherz der Dompfarrer, der gegenüber der Heute von einem "Skandal der Sonderklasse" spricht. Wiener Schmäh droht nun wegen Störung der öffentlichen Ordnung und Herabwürdigung religiöser Lehren eine Geldstrafe.