APA - Austria Presse Agentur

Auch günstige elektrische Zahnbürsten machen ihren Job gut

Auch günstige elektrische Zahnbürsten machen ihren Job gut - zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest nach einem Test von 18 Modellen. 13 schnitten mit der Note "gut" ab, für 1 gab es die Note "befriedigend" und 4 säubern die Zähne nur "ausreichend".

Getestet wurden unter anderem die Reinigungseigenschaften und die Handhabung sowie Haltbarkeit und Umwelteigenschaften. Das saubere Putzen machte dabei den Großteil der Gesamtnote (60 Prozent) aus, wie die Stiftung in ihrer Zeitschrift "test" (Ausgabe 12/2021) berichtet.

Am besten reinigte das teuerste Modell im Testfeld, die Philips Sonicare 9900 Prestige (300 Euro). Im Gesamturteil mit der Note 1,8 liegt sie gleichauf mit der Philips Sonicare 9300 Diamond Clean Smart (250 Euro), welche laut Hersteller aber bald vom Markt geht.

Dahinter mit der Gesamtnote 1,9 folgt mit der Oral-B Genius X 20000N von Braun (104 Euro) ein deutlich preiswerteres Modell. Und das günstigste Modell im Test, die Sensident Akku-Zahnbürste Perfect Clean Professional der Drogeriekette Müller, kostet 16 Euro, es schneidet im Warentest-Urteil aber ebenfalls mit "gut" (2,3) ab.

"Gut" für Müller Sensident Akku-Zahnbürste Perfect Clean Professional
--- - DEUTSCHLAND: HANDOUT - Zum Themendienst-Bericht vom 17. November 2021: Günstigstes Modell im Testfeld: Die Müller Sensident Akku-Zahnbürste Perfect Clean Professional schneidet im Warentest-Urteil mit «gut» (Note 2,3) ab. Foto: Stiftung Warentest/dpa-tmn - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit dem genannten Text und nur bei vollständiger Nennung des vorstehenden Credits - Honorarfrei nur für Bezieher des dpa-Themendienstes +++ dpa-Themendienst +++. - FOTO: APA/Stiftung Warentest/Stiftung Warentest - Foto: Stiftung Warentest/dpa-tmn....ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit dem genannten Text und nur bei vollständiger Nennung des vorstehenden Credits

APA - Austria Presse Agentur