Garin Chadwick / Unsplash

Chrissy Teigen macht's vor: Was ist eine Augenbrauentransplantation?

Chrissy Teigen hat sich einer Augenbrauentransplantation unterzogen. Doch was genau steckt hinter diesem Eingriff?

Chrissy Teigen teilte in ihren Instagram-Storys, dass sie sich einer Augenbrauentransplantation unterzogen hat. Wie "PageSix" berichtet, schrieb die 35-Jährige dazu: "Ich trage nie Make-up, wenn ich es vermeiden kann, also war ich so aufgeregt wegen dieser Augenbrauentransplantation." Teigen postete dabei ein Selfie, das sie mit volleren Augenbrauen zeigt. 

Doch wie genau funktioniert so eine Augenbrauentransplantation? 

Für dich ausgesucht

So funktioniert eine Augenbrauentransplantation

Wie die Online-Plattform für plastische Chirurgie, Dermatologie und Zahnmedizin "MOOCI" berichtet, ist eine Augenbrauentransplantation ein "operativer minimalinvasiver Eingriff, bei dem körpereigene Haare an die Position der Augenbrauen verpflanzt werden."

In den meisten Fällen werden Haare aus dem Nackenbereich genommen, da sie den Haaren der Augenbrauen am meisten ähneln. Zudem können Narben an dieser Stelle gut versteckt werden. 

Gründe für Haarausfall an den Augenbrauen

Prinzipiell können Männer und Frauen diesen Eingriff durchführen lassen, die zu wenig Augenbrauenhärchen haben oder unter deren Ausfall leiden.

Wie Teigen laut "PageSix" erklärte, zupfte sie sich sehr oft und zu viel die Augenbrauen. Wie "MOOCI" bestätigt, können häufiges Zupfen, Permanent-Make-up oder Laserbehandlungen zu Haarverlust sowie einer Beschädigung der Haarwurzeln führen. 

Auch genetische Ursachen, Mangelernährung, Hormonschwankungen und Autoimmun- oder Hauterkrankungen können zu dünnen Augenbrauen oder kahlen Stellen führen. 

Für dich ausgesucht

  • Wer unter einer Autoimmunerkrankung leidet, sollte den Eingriff nicht vornehmen. In diesem Fall ist eine Transplantation nicht sinnvoll, da die Haare wieder ausfallen werden.
  • Auch bei Hauterkrankungen wie Schuppenflechte sollte man von einer Haartransplantation absehen, da der Eingriff die Entzündung verstärken kann.

Betroffene sollten einen Arzt/eine ÄrztIn aufsuchen, um Beschwerden und Therapien sowie Eingriffe zu besprechen.

Wie viel kostet eine Augenbrauentransplantation?

Je nachdem, wie viele Härchen transplantiert werden sollen, erstrecken sich die Kosten für den kosmetischen Eingriff zwischen 2.000 bis 4.000 Euro. Die Kosten werden nicht von der Krankenkasse übernommen.