Alte Chips wieder knusprig machen? Ab in den Backofen damit!

Emiliano Vittoriosi / Unsplash

Alte Chips wieder knusprig machen? Mit diesem Hack geht's!

Die Packung war zu lange offen und die Chips sind nun lasch? Mit diesem Trick werden alte Kartoffelchips wieder knusprig.

Der Silvesterabend ist noch nicht lange her und halb leere Chipspackungen gehören zu den Überbleibsel der Partynacht. Einmal geöffnet, bleiben die krossen Snacks nicht allzu lange frisch. Aber lasche Chips beim gemütlichen Fersehabend knabbern? Ohne den typischen Crunch schmecken sie einfach nicht gut. Für den Mistkübel sind sie aber definitiv zu schade! Mit diesem Lifehack werden selbst alte Chips in wenigen Minuten oder gar Sekunden wieder knusprig. 

Für dich ausgesucht

Warum werden Chips letschert?

Der Grund, weshalb im Chipssackerl nach kurzer Zeit schon nichts mehr knuspert, liegt in der Luft. Genauer gesagt in der Feuchtigkeit, welche die Kartoffelscheiben aus der Umgebung aufnehmen und dadurch mehr und mehr ihren Crunch verlieren. Laut "t-online" wird dem Knabbergebäck beim Frittieren jegliches Wasser entzogen, damit sie so crunchy wie möglich sind. Öffnet man die vakuumverpackte Chipspackung, saugen sie die Feuchtigkeit regelrecht auf. Das Salz beschleunigt diesen Vorgang und so können die krossen Snacks bereits nach kurzer Zeit "letschert" sein.

Kartoffelchips wieder knusprig machen

Um alte Chips wieder knusprig zu machen, muss man ihnen jene Feuchtigkeit wieder entziehen. Und das geschieht am besten durch trockene Wärme. Im Backofen, aber auch in der Mikrowelle, werden die Kartoffelscheiben die aufgenommene Feuchtigkeit schnell wieder los.

Das Ergebnis: Sie sind nicht nur wieder knackig-frisch, sondern auch herrlich warm, was ihnen ein noch intensiveres Aroma verleiht. Dieser Trick funktioniert übrigens genauso gut bei Tortilla-Chips, Salzstangen, Erdnussflips und Crackern. 

Für dich ausgesucht

Anleitung fürs Backrohr

  1. Backrohr auf ungefähr 75° Grad vorheizen (die Temperatur auf keinen Fall wesentlich höher einstellen, da die Chips sonst rasch verbrennen können).
  2. Das Knabbergebäck auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und gut verteilen. 
  3. Backbleck ins Rohr schieben und für kurze Zeit drinnen lassen, sodass die Wärme die Feuchtigkeit entziehen kann. 

Je nach Dicke der Snacks ist die Backdauer unterschiedlich lange. Nimm einfach nach wenigen Minuten ein paar Chips heraus, lass sie kurz abkühlen und teste, ob sie schon knusprig genug sind. 

In der Mikrowelle

Noch schneller funktioniert der Lifehack in der Mikrowelle, wie etwa in diesem YouTube-Video erklärt wird. Und so geht's:

  1. Lege die Chips auf einen hitzefesten Teller und bedecke das Ganze mit einem Blatt Küchenrolle, damit dieses die Feuchtigkeit aufnehmen kann.
  2. Nun den Teller in die Mikrowelle stellen und entweder für ein bis zwei Minuten auf niedriger Wattzahl oder für 20 bis 30 Sekunden auf mittlerer Wattzahl erwärmen.
  3. Teller herausholen, kurz testen, ob die Chips knackig genug sind und genießen!