REUTERS/DADO RUVIC

Wann ist eine dritte Impfung nach einer Kreuzimpfung notwendig?

Dritte Impfung bei Kreuzimpfung: Wann ist eine Auffrischung notwendig? Wir haben eine Ärztin zu den Drittimpfungen befragt.

Manche Personen haben bei der ersten und zweiten Impfung unterschiedliche Impfstoffe bekommen. Man spricht hier von sogenannten Kreuzimpfungen oder heterolog geimpften Personen.

Wann sollten sie eine Drittimpfung in Betracht ziehen? Wir haben dazu Dr. Eva Höltl, Arbeitsmedizinerin und Sprecherin von "Österreich impft" befragt. 

Für dich ausgesucht

Dritte Impfung nach Kreuzimpfungen

"Bei heterolog geimpften Personen soll derzeit als dritte Dosis der Impfstoff von BioNTech/Pfizer verwendet werden", weiß die Medizinerin. "Die Drittimpfung bei heterolog geimpften Personen ist allerdings weiterhin eine Off-Label-Anwendung."

Unter Off-Label-Anwendung versteht man die Verordnung eines zugelassenen Medikaments außerhalb des in der Zulassung beantragten Gebrauchs, der auch nicht von den Zulassungsbehörden genehmigt ist. Das heißt im Konkreten: Kreuzimpfungen sind eigentlich nicht vorgesehen.

Für dich ausgesucht

Es sei daher notwendig, hier explizit darüber aufzuklären, dass "derzeit keine Zulassung für die Anwendung einer weiteren Dosis vorliegt, die Datenlage derzeit noch begrenzt ist und nur wenig über die Art und Häufigkeit von Nebenwirkungen bekannt ist", so Dr. Höltl. 

Falls ihr zu jenen gehört, die Kreuzimpfungen erhalten haben, solltet ihr euch bei eurem Hausarzt oder eurer Hausärztin über die weitere Vorgehensweise informieren. Infos bekommt ihr auch bei "Österreich impft"