Foto von freestocks.org von Pexels

Sollten sich Schwangere ein drittes Mal gegen Corona impfen lassen?

Ist eine dritte Impfung für Schwangere eigentlich vorgesehen? Wir haben eine Ärztin zur Corona-Impfung befragt.

Die Corona-Neuinfektionen schnellen in die Höhe, bereits über 919.000 Menschen haben in Österreich eine Drittimpfung erhalten.

Eine Covid-19-Erkrankung ist für Schwangere sehr gefährlich. Sollten sie sich auch die Booster-Impfung verabreichen lassen? 

Für dich ausgesucht

Schwangerschaft: Soll man sich die dritte Impfung geben lassen?

"Sollte die Empfehlung einer Auffrischungsimpfung bzw. dritten Dosis in die Zeit einer Schwangerschaft fallen, wird die Durchführung bevorzugt im 3. Trimenon (zwischen 28. und 40. Schwangerschaftswoche) empfohlen", heißt es auf der Website des Impfservice Wien.

Wenn ihr weitere Fragen zu den Corona-Impfungen während der Schwangerschaft habt, wendet euch am besten an eure Gynäkologin oder euren Gynäkologen.

Für dich ausgesucht

Allgemeine Information zur Corona-Impfung in der Schwangerschaft

"Schwangere haben im Falle einer COVID-19-Infektion ein erhöhtes Risiko, intensivpflichtig zu werden", erklärt Dr. Eva Höltl, Arbeitsmedizinerin und Sprechern der Initiative "Österreich impft"

"Deswegen wird die Impfung mit einem mRNA-Impfstoff empfohlen, bevorzugt BioNTech/Pfizer, weil hier die umfangreichsten Daten vorliegen", so die Medizinerin. "Die Impfung sollte im 2. oder 3. Trimenon vorgenommen werden. Es handelt sich bei der Impfung in der Schwangerschaft noch um eine Off-Label-Anwendung, das heißt eine genaue Aufklärung durch den impfenden Arzt ist notwendig." Genaueres zur Corona-Impfung in der Schwangerschaft erfahrt ihr hier. 

Frauen, die noch nicht schwanger (und noch ungeimpft) sind, sollten sich bestenfalls schon vor der Schwangerschaft impfen lassen. Die Fruchtbarkeit wird durch die Corona-Impfung nicht beeinträchtigt. 

Für dich ausgesucht

Schwangere vom Lockdown für Ungeimpfte befreit

Vom Lockdown für Ungeimpfte sind Kinder unter zwölf Jahren und schwangere Frauen übrigens ausgenommen.