3 Rezepte für Käsefondue: Klassisch, vegan oder ohne Alkohol

Unsplash / angela pham

Käsefondue klassisch, vegan oder ohne Alkohol? 3 köstliche Rezepte

Käsefondue ist neben Raclette einer der Klassiker am Silvesterabend. Wir haben 3 Rezepte für dich: traditionell, vegan und alkoholfrei.

In der Schweiz hat es das ganze Jahr über Saison, hierzulande insbesondere am Silvesterabend – das Käsefondue. Eine unglaublich cremige Konsistenz trifft auf den Geschmack von warmem, mild-würzigem Käse sowie einem Hauch Weißwein. Zumindest wenn es um das original Schweizer Käsefondue geht.

Wir haben für dich drei Rezepte zusammengestellt, bei denen auch eine vegane sowie eine alkoholfreie Variante dabei ist. 

Für dich ausgesucht

Schweizer Käsefondue – der Klassiker mit Weißwein

Zutaten:

  • 400 g Emmentaler
  • 400 g Gruyère oder Alpenzeller
  • 350 ml Weißwein (trocken)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 ml Kirschwasser
  • 1 TL Speisestärke
  • Pfeffer
  • Muskatnuss

Zubereitung: 

Knoblauchzehe halbieren und damit den Topf ausreiben. Zehe anschließend pressen und mit dem fein gehobelten (oder geschnittenen) Käse sowie dem Wein bei mittlerer Hitze im Fonduetopf unter ständigem Rühren erwärmen, bis eine glatte Creme entsteht. Die Speisestärke mit dem Kirschwasser verquirlen, in die Käsemasse einrühren und kurz aufkochen lassen. Mit Pfeffer, geriebener Muskatnuss abschmecken und klassisch mit Weißbrot-, oder Baguettewürfeln servieren. 

Käsefondue ohne Alkohol

Bei der alkoholfreien Variante gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wie man die wunderbare Säure erhält, für den der Wein beim Originalrezept verantwortlich ist. Manche Rezepte setzen auf Apfelsaft, andere auf Buttermilch und Frischkäse. Wir haben ein Rezept vom "SWR" herausgesucht, das dem klassischen Schweizer Käsefondue sehr nahe kommt, dabei aber auf Alkohol verzichtet.  

Zutaten:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 400 g Gruyère
  • 400 g Freiburger Vacherin Käse AOP
  • 350 ml Wasser oder Milch
  • 1 EL Speisestärke
  • 2 TL Zitronensaft

Zubereitung: 

Knoblauchzehe halbieren und damit den Fonduetopf ausreiben. Den restlichen Knoblauch zusammen mit dem Käse reiben und zur Seite stellen. 175 ml Wasser (oder Milch) in den Topf geben, erhitzen und unter ständigem Rühren den geriebenen Käse hinzufügen, dabei aber 2 EL des geriebenen Käses bis zum Aufkochen der Masse noch aufheben. Anschließend das restliche Wasser, Zitronensaft sowie die Speisestärke miteinander verquirlen und nach und nach in die geschmolzene Käsemasse rühren. Sobald die Masse kocht, die restlichen 2 EL geriebenen Käse unterrühren. Wer mag, kann das Fondue noch mit Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. 

Für dich ausgesucht

Käsefondue vegan (ohne Käseersatz)

Bei der veganen Variante des Käsefondues haben wir uns für ein Rezept von Ernährungsberaterin @francialexa entschieden, der ganz ohne Käseersatz auskommt, sondern auf Kartoffeln und Cashews setzt.

Zutaten:

  • 200 g Cashewkerne
  • 800 g Kartoffeln
  • 3 Zwiebeln
  • 1 TL Senf
  • 200 ml veganer Weißwein
  • 100 ml pflanzliche Milch
  • 2 TL Zwiebelpulver
  • 1 EL Knoblauchpulver
  • Saft einer halben Zitrone
  • Prise Kurkumapulver
  • 2 Prisen Muskatnuss gerieben
  • 8 EL Hefeflocken
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehe

Zubereitung:

Cashewkerne in eine Schüssel geben, mit heißem Wasser übergießen und eine halbe Stunde ziehen lassen. Kartoffeln und Zwiebeln schälen und klein schneiden. Anschließend in einen Topf geben, mit Wasser bedecken und in etwa 20 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Cashewkerne abgießen und zusammen mit den anderen Zutaten in den Mixer geben, bis eine cremige Masse entsteht. Ca. 100 ml vom Kochwasser abfangen, sobald das Gemüse gar ist und abgegossen werden kann. Nun die 100 ml Kochwasser sowie die Kartoffeln und Zwiebeln ebenfalls in den Mixer geben und zu einer cremigen Masse verarbeiten. Die Knoblauchzehe halbieren, damit den Topf ausreiben und anschließend die Masse einfüllen. Erwärmen und mit Weißbrotwürfeln servieren. 

Für dich ausgesucht