Studie beweist: Wir lügen vier Mal am Tag

Studie beweist: Wir lügen vier Mal am Tag
Wie oft wird dir ins Gesicht gelogen, ohne, dass du es merkst? Eine neue Studie liefert Antworten.

Wir wissen, dass es grundsätzlich falsch ist, zu lügen. Trotzdem machen wir es immer wieder. Täglich nutzen wir Alltagslügen, um uns selbst in ein besseres Licht zu rücken oder der anderen Person ein gutes Gefühl zu geben. "Du siehst toll aus!" und "Schön, dich zu sehen" sind nur zwei davon. 

Eine Umfrage von "One Poll", die vom "Online Betting Guide" in Auftrag gegeben wurde, hat unser Verhalten untersucht und ist dabei zu spannenden und erstaunlichen Ergebnissen gekommen. Sie haben zum Beispiel herausgefunden, dass der Mensch gleich vier Mal täglich lügt. 

Wir lügen vier Mal täglich 

Bei der Umfrage, an der 2.000 US-AmerikanerInnen teilgenommen haben, kam heraus, dass die Befragten im Durchschnitt viermal am Tag flunkern. Die StudienteilnehmerInnen hatten außerdem das Gefühl, dass sie umgekehrt etwa sechs Mal täglich von jemandem belogen werden.

Fakten zum Lügen 

Die Umfrage hat alle möglichen Aspekte des Lügens behandelt. Die Befragten mussten beantworten, wie gut sie sich im Lügen einschätzen würden und wie wichtig ihnen Ehrlichkeit sei. Hier die Ergebnisse: 

  • 54 % ist Ehrlichkeit wichtig. 
  • 42 % finden es schwierig, die eigenen Gefühle zu verbergen. 
  • 24 % denken, dass sie ein ausgezeichnetes Pokerface besitzen. 
  • 3 % denken, dass sie ein schreckliches Pokerface haben. 
  • 53 % denken, dass sie erkennen können, wenn sie jemand anlügt. 
  • 8 % denken, dass sie schlecht erkennen können, wenn sie jemand anlügt. 
  • 37 % denken, dass sie so gut im Lügen sind, dass diese nicht entdeckt werden würden. 

Wann wird am meisten gelogen? 

Da die Umfrage für ein Wett-Portal durchgeführt wurde, ging es darin (wenig überraschend) auch um die Rolle des Pokerface' und des Bluffens. Dabei wurde auch untersucht, wann Menschen bluffen.

Mit 32 % wird am ehesten beim Pokerspielen geblufft. Platz 2 belegt mit 30 % die Lüge, dass man das Outfit des Anderen schön findet. Auf Platz 3 liegt mit 27 % die Lüge, dass einem das Essen schmeckt. 

Woran erkennt man eine Lüge? 

Anhand von Mimik, Gestik und der Stimme kann man Lügen erkennen. Je besser man die Körpersprache seines Gegenübers kennt, desto leichter kann man aufdecken, wenn die Person nicht die Wahrheit sagt. Menschen haben auch sogenannte "tells" – ein Zeichen, das verrät, dass man lügt oder blufft. Judi James, Expertin für Körpersprache und Autorin von "Pokerface", hat aufgelistet, was typische Anzeichen für eine Lüge sind: 

  • die Augen verdecken oder dem Gegenüber nicht direkt in die Augen schauen
  • ein Mikro-Grinsen: Oft fühlt sich der Lügende überlegen und freut sich bereits während seiner Lüge über seinen Betrug. 
  • ein Pokerface: Der Lügner versucht so wenig Mimik wie möglich zu haben. 
  • sich selbst durch Berührungen, wie durch das Haar streichen, beruhigen 
  • metronomische Gesten wie Beinschwingen, Fußklopfen und Fingertrommeln 

Kommentare