Daniel von Appen / Unsplash

5 Apps, die dich durch den Dry January bringen

Diese fünf Gratis-Apps können dir dabei helfen, deinen Alkohol-Konsum einzuschränken.

Die Initiative "Dry January" der Wohltätigkeitsorganisation "Alcohol Change UK" hat sich zu einem weitverbreiteten Social-Media-Phänomen entwickelt. Dabei geht es darum, einen ganzen Monat lang auf Alkohol zu verzichten.

Wer besonders gern am Sofa zu einem Gläschen Wein Netflix schaut, der wird bei dieser Challenge richtige Cravings bekommen. Die folgenden Apps sollen dir dabei helfen, den Überblick zu bewahren, dein Ziel vor Augen zu halten und einen Monat lang abstinent zu bleiben:

Für dich ausgesucht

"Try Dry"

"Alcohol Change UK" entwickelte die App "Try Dry", die es NutzerInnen ermöglicht, die Dauer des Alkoholverzichts bis hin zu dem eingesparten Vermögen durch den Verzicht auf Alkohol zu tracken. Mit Diagrammen kannst du deinen Alkoholkonsum visualisieren und somit herausfinden, was du im Laufe des Monats und Jahres ändern möchtest. Apple- und Android-UserInnen können die App downloaden. 

"I Am Sober"

Mit der "I Am Sober"-App kannst du verfolgen, wie lange du schon auf Alkohol verzichtest. Die Applikation markiert automatisch deine größten Meilensteine und zeigt dir, was die Auslöser für deinen Alkoholkonsum sein könnten. Über "I Am Sober" kannst du dich auch mit anderen Menschen verbinden und dich dadurch motivieren. Die Gratis-App ist für iOS und Android erhältlich.

Für dich ausgesucht

"Alkoholfrei – Trinken aufhören (EasyQuit)"

Die deutschsprachige App liefert dir eine Übersicht darüber, wie lange du keinen Alkohol mehr getrunken hast. Zudem gibt es auch eine Gesundheitsübersicht, die dir zeigt, wie dein Körper auf die Alkoholabstinenz reagiert. Zudem hat die App auch Features wie Gedächtnisspiele zu bieten. Die App ist für Android- und Apple-Geräte verfügbar. 

 

Screenshot: Alkoholfrei - Trinken aufhören (EaysQuit)

"Saying When"

Mit dieser Applikation kannst du dir wöchentliche Ziele bei deinem Alkoholkonsum setzen. Bist du also nicht in der Lage, gleich von heute auf morgen aufzuhören, kannst du mit dieser App deinen Konsum einschränken. Zudem kannst du auch tracken, wann du getrunken hast oder Lust darauf hattest. "Saying When" bietet dir zudem eine monatliche Übersicht, die dir deine Erfolge aufzeigt. Für iPhones und Android-Geräte gratis erhältlich. 

 

Für dich ausgesucht

"Trinktagebuch"

Die "Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen" hat die Applikation "Trinktagebuch" ins Leben gerufen. Mit dieser Gratis-App für Android und iOS kannst du den Alkohol in verschiedenen Drinks tracken, eine persönliche Konsumgrenze festlegen und kompetente AnsprechpartnerInnen finden. Die App bietet wissenswerte Details über Alkohol und motiviert dich, weniger zu trinken. Einzelne Einträge kann man als Grafiken abrufen, die dir eine Übersicht über deinen Alkoholkonsum bieten.

Screenshot: Trinktagebuch / Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen

Professionelle Hilfe holen 

Falls du das Gefühl hast, dass dein Alkoholkonsum schon zu einer Abhängigkeit wird, dann solltest du dir unbedingt Hilfe holen. Spricht mit deiner Familie oder deinen FreundInnen über dein Problem oder wende dich an

  • die Telefonseelsorge: Rufnummer 142
  • oder wende dich an eine Beratungsstelle. Mehr dazu findest du hier