Eaters Collective via Unsplash

9 Netflix-Koch-Shows für den großen oder kleinen Hunger

Hier schwingen internationale Profis die Kochlöffel und verwöhnen unsere Augen mit den raffiniertesten Kompositionen.

Dabei zuzusehen, wie Speisen zubereitet werden, kann sehr befriedigend und appetitanregend sein – vor allem dann, wenn Profis den Kochlöffel schwingen. Da bekommen im Idealfall sogar Kochmuffel Lust, etwas auszuprobieren. Wir haben für euch die besten Koch-Shows auf Netflix zusammengestellt. Lasst euch inspirieren!

„Somebody Feed Phil“

Phil Rosenthal, der Schöpfer von „Alle lieben Raymond“, begibt sich über vier Staffeln hinweg auf eine kulinarische Weltreise und lässt sich von den regionalen Köstlichkeiten in Versuchung führen. Zu seinen Zielen gehören zum Beispiel Rio, Bangkok, Hawaii oder Lissabon und er wird Hummus, Langusten oder Meskal probieren.

Für dich ausgesucht

„Chef’s Table“

Eine Emmy-nominierte Serie in sechs Staffeln über kulinarische Stars wie Dario Cacchini, Sean Brock oder Niki Nakayama, die in ihren Küchen das Gourmet-Konzept mit viel Raffinesse neu erfinden: Uns erwarten innovative Hauptgerichte, sowie verführerische Desserts.

„Die kuriosen Kreationen der Christine McConnell“

Die titelgebende Bäckerin ist zugleich Künstlerin und verfügt über eine wahrlich zauberhafte Begabung. Halloween ist zwar für heuer schon vorbei, aber diese Rezepte für verhexte Pralinen oder gruselige Essens-Basteleien schmecken Kindern und junggebliebenen Erwachsenen garantiert auch zu jeder anderen Jahreszeit.

„Foodhacks mit Nadiya Hussain“

Hier muss alles schnell gehen, denn die britische Bäckerin, Kolumnistin und Fernsehmoderatorin konzentriert sich ganz auf stressgeplagte Familien. Im Rekordtempo zaubert sie Gerichte, die uns in der Alltagshast ein bisschen Zeit ersparen und trotzdem volle Mägen verschaffen können.

„Nailed it!“

Ein witziges Konzept, das obendrein Geld einbringt: Hobbybäcker müssen für ein Preisgeld von 10.000 Dollar essbare Meisterwerke schaffen. Die Vorgaben sind immer ausgefallen. So gibt es in der Folge mit dem Titel „Literarische Ergüsse“ Shakespear‘sche Glasmalereikekse oder eine Aufklappbuch-Torte nach „Moby Dick“.

„Die Wurzeln des Geschmacks“

In kurzen, knapp zehnminütigen Folgen begeben wir uns hier auf eine kulinarische Entdeckungs-Tour in Fernost. Eine inspirierende Reise durch China enthüllt die Geschichten jener Menschen, die eine besondere kulinarische Tradition schufen und aufrechterhalten. Bisher gibt es zwei Staffeln über die Provinzen Yunnan und Chaoshan.

„Die Geschichte des Tacos“

Wir wechseln das Land und versetzen uns nach Mexiko. Man sollte nicht glauben, wie viele Infos uns zu dem Nationalgericht geboten werden und in welchen Variationen es zubereitet wird. Da schwirren Namen umher, die man sich kaum merken kann: Suadero-Taco, Cochinita-Pibli-Taco, Birria-Taco, Cabrito-Taco. Aber ein Augenschmaus ist es allemal!

„Dinner für Millionäre“

Nun wird unsere kulinarische Hitliste sehr exklusiv. Diese britische Reality-TV-Serie bietet angehenden Gastronomen die Chance, mit einer Startsumme ihr eigenes Lokal zu eröffnen. Abgesehen von ihren neuen Gästen müssen sie auch ein Gremium von anspruchsvollen Investoren durch ihr Können überzeugen.

kochen-netflix-1.jpg

Netflix

„Wer zuletzt kocht…“

Da rinnt wohl der Schweiß – aber hoffentlich nichts ins Essen. Der starbesetzte Kochwettbewerb vereint Teams von ProfiköchInnen aus neun Ländern, die unter Zeitdruck gegeneinander antreten, um mit typischen Nationalgerichten die verwöhntesten Gaumen zufriedenzustellen.

Man könnte dieses Listicle natürlich noch fortsetzen, doch wir wollen euch nicht länger aufhalten, weil ihr inzwischen sicher schon längst in Richtung Küche unterwegs seid. Mahlzeit!