APA - Austria Presse Agentur

Augenpartie pflegen: Falten vorbeugen

Die Haut um die Augenpartie herum ist besonders empfindlich. Sie ist nur knapp einen halben Millimeter dick - dadurch entstehen dort leichter Fältchen als bei anderen Gesichtspartien. So beugt man vor.

Die Augenpartie braucht besondere Pflege. Denn dort gibt es kaum Unterhautfettgewebe und wenige Talg- und Schweißdrüsen, erklärt die Kosmetikexpertin Birgit Huber. Außerdem ist die Haut an dieser Stelle besonders dünn - dadurch entstehen leicht Fältchen. Was also tun?

Am besten versorgt man die Augenpartie mit Lipiden und Feuchtigkeit. Diese sind in speziellen Augenkonturprodukten enthalten - viele davon haben auch Wirkstoffe, die freie Radikale bekämpfen und die Zellerneuerung anregen. Gleichzeitig können diese abschwellend wirken und Augenringe mildern, erläutert Huber.

Eine intensive, lang anhaltende Feuchtigkeit bieten beispielsweise auch Gel-Pads, die konzentrierte Wirkstoffe wie Ceramide und Glycerin enthalten. Diese glätten die Haut - zudem erhält die Augenpartie neue Elastizität und fühlt sich kühl und frisch an.

Grundsätzlich gilt bei Pads und speziellen Augenprodukten: Am besten legt beziehungsweise trägt man sie auf die gereinigte, trockene Haut auf - und zwar bevor man seine gewohnte Pflege verwendet.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.