APA - Austria Presse Agentur

Bäume als Schattenspender in kleinen Gärten

Sogar in kleinen Gärten und auf der Terrasse gibt es Platz für einen Baum, der Schatten spendet. Genauer gesagt: Für kleinwüchsige Varianten der bekannten, großen Baumarten - zum Beispiel die Sumpf-Eiche (Quercus palustris "Green Dwarf") oder den Ginkgo namens "Mariken" (Ginkgo biloba).

Der Verband der Gartenbaumschulen rät auch zum Kugel-Trompetenbaum (Catalpa bignonioides "Nana"). Er wird maximal drei Meter hoch und kann im Gartenboden wie auch im Kübel leben. Weiterer Vorteil: Der Duft der Blätter soll Mücken abschrecken können.

Eine weitere Empfehlung ist der Kugelahorn (Acer platanoides "Globosum"). Er wächst bis zu vier Meter hoch. Sein extra Highlight ist die Farbe seine Laubs: Die jungen Blätter sind rostbraun, wechseln mit der Zeit dann in ein tiefes Grün. Im Herbst wird das Laub dann noch goldgelb.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!