APA - Austria Presse Agentur

Berlin Fashion Week: Giusy Versace will Frauen ermutigen

Mit ihrem Auftritt auf der Berliner Modewoche will die Italienerin Giusy Versace anderen Frauen Mut machen. Nach einem Autounfall im Jahr 2005 trägt sie heute Prothesen an beiden Beinen. Am Mittwoch ging sie bei Sportalm Kitzbühel als Model über den Laufsteg. "Ich will Frauen ermutigen, die mit einer Behinderung leben", sagte sie.

Versace, die mit den Modeschöpfern Gianni und Donatella Versace verwandt ist, hat nach ihrem Unfall eine Karriere als Paralympics-Sportlerin aufgebaut und sitzt mittlerweile als Abgeordnete im italienischen Parlament. Sie wolle Frauen ermutigen, die vielleicht ein Körperteil verloren hätten oder beispielsweise ihre Haare wegen einer Krebsbehandlung. Schönheit sei viel mehr. "Ich sage immer: Wenn du eine schöne Jacke anziehst und ein wunderbares Lächeln aufsetzt, kannst du überall hin, auch mit Rollstuhl oder künstlichem Bein", sagte Versace.

Nach Sportalm Kitzbühel standen am Mittwoch noch die Shows der steirischen Kleidermacherin Lena Hoschek, ihrer Tiroler Branchenkollegin Rebekka Ruetz sowie des deutschen Modeschöpfers Kilian Kerner und des Labels Riani auf dem Programm. Mit Wolfgang Joop am Abend sollte der Laufsteg im Kraftwerk Berlin für diese Ausgabe der Berlin Fashion Week schließen. Die aus Wien stammende Designerin Marina Hoermanseder präsentiert ihre Herbst/Winter-Kollektion 2020 am Donnerstag im Neuzeit Ost, einem ehemaligen Industriegelände. Noch bis Freitag laufen zudem mehrere Modemessen in Berlin.

INFO: www.sportalm.at, https://mbfw.berlin/schedule

"Mit einem Lächeln kannst du überall hin", sagt Giusy Versace

APA - Austria Presse Agentur

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!