APA - Austria Presse Agentur

Buntes Treiben und Adventstimmung in Oberösterreich

Altbewährtes von Kunsthandwerk bis Punsch und eine Neuheit in Linz warten heuer auf die Besucher von Adventmärkten in Oberösterreich. Im Linzer Volksgarten vor dem Musiktheater dreht sich erstmals auf dem Weihnachtsmarkt ein 16 Meter hohes Riesenrad. Brauchtum und Tradition werden ab dem dritten Novemberwochenende aber überall hochgehalten.

Zum zweiten Mal entsteht im Linzer Volksgarten die Eiserlebniswelt "Ice Magic"mit zahlreichen Skulpturen, die im Vorjahr 89.000 Besucher angezogen hat. Bei minus sechs Grad ist sie vom 23. November bis 23. Februar nächsten Jahres zu besichtigen. Die beiden Parteien ärgert es, dass dadurch monatelang Grünflächen in Linz blockiert seien und diese auch in Mitleidenschaft gezogen würden. Vizebürgermeister Bernhard Baier (ÖVP) kann diese Bedenken nicht teilen und verwies bereits darauf, dass auch im Vorjahr, nach dem Ende von Ice Magic, die Veranstalter die Wiese im Park mit einer Bodenfräse gelockert und belüftet haben. Ab Jänner wird im Volksgarten auch ein Eislaufplatz entstehen, so dass man ihn auch auf Kufen durchqueren kann.

Neben diesen Ice-Magic-Attraktionen darf in dem Park in der Innenstadt natürlich nicht der Weihnachtsmarkt fehlen. Dieser ist vor allem für Kinder ein Highlight, da dort diverse Fahrgeschäfte und heuer auch ein Riesenrad locken. Am Hauptplatz wiederum bieten auf dem Christkindlmarkt 50 Stände Kunsthandwerk und Kulinarisches an.

Wem dieses Treiben zu bunt wird, der kann auf den beschaulichen Wintermarkt am Pfarrplatz mit seinen Naturprodukten ausweichen. Bereits am 15. November gibt es von der Plattform für Kunst und Kultur wieder den "Wärmepol als Gegenpol" zum Weihnachtsstress. Der orange ausgeleuchtete Innenhof des Brückenkopfgebäudes wartet mit Ausstellungen und Konzerten auf.

In Wels verwandelt sich der Stadtplatz bis zum Heiligen Abend erneut in ein riesiges Bergdorf. Aus dem obersten Stock des Ledererturmes, dem Zimmer des Christkinds, kann man über den Himmel der Weihnachtswelt blicken. Alle Jahre wieder ein Anziehungspunkt im Dezember ist das Sonderpostamt Christkindl in Steyr. Dort können Groß und Klein ihre Wunschzettel abschicken und mit einer besonderen Marke abstempeln lassen. Beim Adventmarkt auf dem historischen Stadtplatz in Steyr gibt es außer den typischen Marktständen auch eine Schmiedewerkstatt, in der am offenen Feuer das Handwerk vorgestellt wird.

Der Advent in der Welterberegion im Salzkammergut bietet in den verschiedenen Orten zu den Wochenenden diverse Märkte und Veranstaltungen an. Der "Berg-Advent" am 8. Dezember auf dem Salzberg bei Hallstatt - der höchste Adventmarkt des Salzkammergutes - hat neben den traditionellen Angeboten vor allem eines zu bieten: einen Panoramablick.

Zur Adventzeit öffnen in Oberösterreich aber auch viele Schlösser ihre Tore. Als einer der stimmungsvollsten Kunsthandwerksmärkte gilt der Weinberger Schlossadvent in Kefermarkt im Mühlviertel. Nicht weniger beliebt ist ein Rundgang an den Wochenenden durch das Land- und Seeschloss Ort in Gmunden. Die Gebäude sind durch eine Brücke verbunden, die weihnachtlich geschmückt wird. Auf dem Traunsee schwimmt ein übergroßer Adventkranz.

Das Innviertel wiederum präsentiert sich mit einer besonderen "Waldweihnacht". Beim Baumkronenweg Kopfing im Sauwald soll der Schein von 1.000 Kerzen einen in die richtige Stimmung versetzen.

Eine Tradition, die seit den 1960er-Jahren in Oberösterreich gepflegt wird, ist das Christbaumschwimmen der Feuerwehren in Seen und Flüssen. Die Tauchergruppe der Feuerwehr Schärding steigt am 21. Dezember in den eiskalten Inn und zieht leuchtende Christbäume mit sich.

Wie schon in den vergangenen Jahren werden laut Polizei OÖ vor allem auf den Märkten in den drei großen Städten Linz, Wels und Steyr wieder verstärkt Sicherheitskontrollen durchgeführt.

Stimmungsvoll und rustikal geht es bei der Welser Weihnachtswelt zu

APA - Austria Presse Agentur

In Steyr öffnet wieder das berühmte Postamt Christkindl

APA - Austria Presse Agentur

In Schärding geht der Christbaum im eiskalten Inn baden

APA - Austria Presse Agentur