APA - Austria Presse Agentur

Cunard-Kreuzfahrtschiffe fahren nicht vor November

Die Kreuzfahrtschiffe der Cunard Line werden wegen der Einschränkungen durch das Coronavirus nicht vor November wieder in See stechen. Das teilte die Reederei mit. Mit der "Queen Mary 2" und der "Queen Victoria" finden demnach vor dem 1. November 2020 keine Reisen statt, mit der "Queen Elizabeth" nicht bis zum 23. November.

Der Anbieter ist bekannt für seine Transatlantik-Passagen. Ein viertes Cunard-Schiff soll im Jahr 2022 in Dienst gestellt werden. Wegen Corona steht das Kreuzfahrtgeschäft derzeit still.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!