APA - Austria Presse Agentur

Der neue Opel Mokka kommt Anfang 2021

Opel legt derzeit letzte Hand an den neuen Mokka an. Die neue Generation des kompakten SUVs soll im Herbst in die Produktion gehen - und leichter, sparsamer sowie wahlweise auch ganz elektrisch werden.

Der Opel Mokka steht kurz vor dem Generationswechsel. Wie der Hersteller mitteilte, legen die Ingenieure gerade letzte Hand an die zweite Auflage des kompakten Geländewagens an. Die Produktion startet demnach im Herbst, und die Autos werden ab Anfang 2021 in den Handel rollen.

Technisch ist der Mokka eng verwandt mit dem frisch vorgestellten Corsa und nutzt wie dieser gemeinsam mit Citroën, DS und Peugeot eine Plattform der französischen Konzernmutter PSA. Diese ermöglicht mehr Platz auf gleicher Fläche und zudem weniger Pfunde. So stellt Opel einen Gewichtsvorteil von bis zu 120 Kilogramm in Aussicht, der sich positiv auf Verbrauch und Fahrdynamik auswirken werde.

Zugleich bietet die neue Plattform mehr Wahlfreiheit bei den Motoren. Da diese Architektur konsequent auf verschiedene Energieträger ausgelegt sei, wird es den Mokka laut Opel nicht nur als Benziner und als Diesel, sondern auch als rein elektrisches Auto geben. Details zu den technischen Daten nannten die Hessen aber noch nicht.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!