Dilyara Garifullina via Unsplash

Diese 8 unzerstörbaren Zimmerpflanzen kannst sogar du am Leben erhalten

Du bist nicht gerade bekannt für deinen grünen Daumen, willst aber trotzdem Grün in deine vier Wände bringen?

Der Pflanzentrend der letzten Jahre hat unbestritten viele wunderschöne Instagram-Bilder hervorgebracht – aber auch das eine oder andere Opfer gefordert. Denn Pflanzen verschönern nicht nur die eigenen vier Wände, sie verlangen auch Zuwendung und Kenntnis über ihre Bedürfnisse. Es gibt nämlich so einiges, das es zu beachten gilt, wenn man sich eine neue Pflanze anschafft: Standort, Substrat, Raumtemperatur und natürlich die benötigte Menge an Wasser.

Für dich ausgesucht

Für alle unter euch, die erst einmal mit pflegeleichten Klassikern starten möchten, haben wir eine idiotInnensichere Auswahl zusammengestellt.

Bogenhanf

Der Bogenhanf, auch als Schwiegermutterzunge bekannt, ist perfekt für Menschen, die das Gießen ihrer Pflanzen gerne vergessen. Der Bogenhanf gilt als sehr robuste Zimmerpflanze und muss nur selten gegossen werden, weil er viel Wasser in seinen Blättern speichert. Erst wenn die Erde völlig trocken ist, solltest du die Pflanze gießen. Hier gilt: Lieber zu selten als zu oft gießen. Ein sonniger bis halbschattiger Ort ist ideal.

Grünlilie

Die Grünlilie ist als Hängepflanze besonders beliebt. Sie bevorzugt einen hellen Standort, an dem sie allerdings keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Beim Gießen solltet ihr Staunässe vermeiden, aber immer darauf achten, dass die Erde nicht komplett austrocknet und feucht bleibt. Die Grünlilie bildet meist lang herabhängende Triebe, die man wiederum abschneiden und neu einpflanzen kann.

Efeutute

Auch die Efeutute benötigt eine stets feuchte Erde, mag aber keine Staunässe und sollte nie komplett austrocknen. An einem hellen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung ist die Pflanze, die sich ebenso perfekt als Hängepflanze eignet, am glücklichsten.

Zamie

Die Zamie wird auch als Glücksfeder bezeichnet und gilt als eine der unverwüstlichsten Zimmerpflanzen überhaupt. Egal, was ihr macht, die Glücksfeder wird euch so gut wie jeden Fehler verzeihen: Auch diese Pflanze bevorzugt einen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung sowie ab und zu ein wenig Wasser, das die Zamie in ihren Blattachsen speichern kann.

Elefantenfuß

Der Elefantenfuß speichert viel Wasser in seinem Stamm, weshalb du ihn erst gießen solltest, wenn sich die Erde völlig trocken anfühlt. Im Zweifel mag es diese Pflanze lieber zu trocken als zu nass: Überprüfe zu Beginn öfter, wie nass der Boden beispielsweise am Tag nach dem Gießen ist, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie viel Wasser die Pflanze braucht. Der Elefantenfuß freut sich über ein paar Stunden direktes Sonnenlicht pro Tag.

Zierpfeffer

Der Zierpfeffer mag es, wenn die Erde immer ein wenig feucht ist, jedoch nie zu nass. Staut sich Wasser im Topf, solltest du es unbedingt ausleeren. Hast du hier einmal die richtige Balance gefunden, ist der Zierpfeffer sehr robust. Der Standort sollte hell, aber nicht zu sonnig sein. Als Faustregel gilt: Je bunter die Blätter sind, umso mehr Licht sollte deine Pflanze bekommen.

Einblatt

Das Einblatt signalisiert dir, wenn es Wasser benötigt: Lässt die Pflanze die Blätter hängen, solltest du sie gießen. Innerhalb kürzester Zeit siehst du, dass sich die Blätter wieder anheben. Das Einblatt braucht recht viel Wasser, du solltest es jedenfalls zwei Mal pro Woche gießen. Direkte Sonneneinstrahlung sollte für diese Pflanze vermieden werden.

Monstera

Die Trendpflanze der letzten Jahre ist die Monstera – nicht zuletzt, weil sie ziemlich pflegeleicht ist. Diese Pflanze braucht viel Platz, damit sie sich ausbreiten kann, und einen hellen, aber nicht sonnigen Standort. Die Monstera solltest du regelmäßig gießen, aber nicht zu ausgiebig. Auch hier gilt wie so oft: Besser zu trocken als zu nass. Staunässe solltest du allenfalls vermeiden. Diese Pflanze freut sich besonders, wenn du die Blätter hin und wieder mit Wasser besprühst.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!