Enzo Sartori via unsplash.com

Diese österreichischen Museen bieten virtuelle Führungen an

Nicht alle Museen öffnen nach dem Lockdown – einige bleiben noch geschlossen und laden nun via Facebook zum virtuellen Rundgang ein.

Nach einem zweimonatigem Corona-Lockdown haben am 15. Mai einige Wiener Museen ihre Türen wieder aufgesperrt. Jene, die noch geschlossen bleiben, ihre BesucherInnen aber dennoch mit Kunst versorgen wollen, bieten nun im Rahmen des "Digitalen Wochenendes der Museen" via Facebook Zugang zu ihren Ausstellungen an.

Für dich ausgesucht

An der Aktion nehmen insgesamt acht Museen teil – das Architekturzentrum Wien, das Belvedere, die Kunsthalle Wien, das Leopold Museum, das Zoom Kindermuseum, die Galerie Gugging, das Mumok und das Wiener Museumsquartier. Dabei soll jedes Museum eine eigene Geschichte erzählen, heißt es in der Ankündigung.

Im Architekturzentrum Wien werden beispielsweise die Werke des indischen Architekten Balkrishna Doshi gezeigt, die Kunsthalle Wien bietet Einblicke in ihre aktuelle Ausstellung "… von Brot, Wein, Autos, Sicherheit und Frieden", das Belvedere gewährt einen Rundgang durch das Gesamtensemble mit Blick auf die Geschichte des Museums und der Kunstsammlung.

Veranstaltet wird die Aktion von Facebook, die Rundgänge finden auf den jeweiligen Museumsseiten statt. Einen genauen Zeitplan gibt es hier.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!