Photo by fabioluizph from Pexels

Gewöhnt euch dran: Männer lackieren ihre Fingernägel

Harry Styles, Travis Scott, A$AP Rocky und Kid Cudi und machen es vor: Lackierte Männernägel sind im Trend.

In einer Welt, in der modische Geschlechter-Stereotype immer mehr aufgebrochen werden, und vor allem junge Menschen immer mehr realisieren, dass es eben keiner primären Geschlechtsteile bedarf, um ein gewisses Kleidungsstück zu tragen oder die Farbe Rosa gut zu finden, macht sich plötzlich ein neuer Trend bemerkbar: Männer setzen auf Nagellack.

Für dich ausgesucht

Lackierte Nägel sieht man für gewöhnlich nur bei Frauen – dass nun immer mehr Männer langsam beginnen, ihr toxisches Gender-Korsett zumindest in Ansätzen zu lockern, ist vielleicht auch der Sichtbarkeit queerer Männer wie etwa Jonathan Van Ness zu verdanken, die Klischees völlig über Bord werfen, indem sie lange Kleider tragen, in hohen Schuhen rumlaufen oder eben ihre Fingernägel lackieren.

Dabei sind lackierte Männernägel längst kein exklusiv queerer Trend mehr. In den letzten Monaten machten immer mehr prominente Männer, die nicht aus der LGBTIQ-Community kommen, mit bunter Maniküre von sich reden – so etwa Harry Styles, A$AP Rocky, Travis Scott oder Kid Cudi.

Vor allem Rocky und Scott, ihres Zeichens zwei der erfolgreichsten Rapper der Gegenwart, sind einflussreiche Figuren in einer Szene, die ansonsten für ihre eher traditionellen Männerbilder bekannt ist. Angesprochen auf seine Vorliebe für lackierte Fingernägel, sagt A$AP Rocky einem Interview mit der "Vogue": "Ich finde, Männer sollten ihre Nägel lackieren können, ohne sich dabei weiblich zu fühlen."

Ein Mann, der Farbe auf seinen Fingern trägt, scheint für viele ein äußerst gewagtes Konzept – dabei ist es aber nicht mehr als das: Farbe auf den Fingern eines Menschen.

Wegen Nagellack: Kid Cudi wehrt sich gegen Hasskommentare 

Auch Rapper Kid Cudi zeigte unlängst auf Instagram, dass er seine Fingernägel bunt lackiert – und für Hasskommentare wenig übrig hat. "Ich habe meine Kommentare auf Instagram abgedreht. Es scheint, als hätten die Leute wirklich ein Problem damit, wenn ich meine Nägel lackiere. Ich habe es satt, so viele Accounts zu blockieren. Ihr müsst wirklich verstehen: Wenn ihr nicht gut findet, dass ich das mache, bitte kauft keine Alben, kommt nicht zu meinen Shows. Verpisst euch", so der Rapper auf Twitter.

Erst 2018 sorgte ein Vater aus Massachusetts für einen viralen Tweet: Sein fünfjähriger Sohn wurde im Kindergarten gehänselt, weil er sich die Fingernägel lackiert hatte. "Er hat überhaupt kein Konzept davon, dass Nagellack nur für Mädchen sein soll, oder einen Grund, anzunehmen, dass jemand ein Problem damit haben könnte." Diese toxische Männlichkeit bekommen Kinder beigebracht. Der Vater lackierte sich aus Solidarität mit seinem Sohn auch die Fingernägel – und fand es schön.

Ob die Männer-Maniküre (Manniküre?) eine Promi-Modeerscheinung bleiben, oder ob der Trend irgendwann auch in der Mitte der Gesellschaft ankommen wird, wird sich zeigen. Am Ende des Tages muss natürlich niemand Farbe auf seine Fingernägel streichen – aber jeder sollte auf jeden Fall dürfen.