APA - Austria Presse Agentur

H-Milch enthält weniger B-Vitamine als Frischmilch

Ultrahocherhitzte H-Milch enthält etwas weniger B-Vitamine als pasteurisierte oder hocherhitzte Frischmilch.

Um sie haltbar zu machen, wird Milch auf mindestens 135 Grad erhitzt. Wertvolle Inhaltsstoffe wie das Milcheiweiß und Kalzium bleiben dabei aber erhalten. Die haltbare Milch ist durch das hohe Erhitzen keimfrei und bleibt deshalb auch ohne Kühlung etwa zwölf Wochen haltbar. Geöffnet sollte man auch H-Milch nicht viel länger als sieben Tage stehen lassen. Verdirbt sie, wird sie aber nicht sauer, sondern schmeckt leicht bitter.

Für dich ausgesucht