APA - Austria Presse Agentur

Honor 9X kommt mit herausfahrender Frontkamera

Beim Honor 9X fährt die Frontkamera aus dem Gehäuse heraus. Dadurch kommt das 6,59 Zoll in der Diagonale messende LCD-Display (2340 mal 1080 Pixel) ohne Einbuchtung aus - fällt einem das Smartphone beim Selfie aus der Hand, soll die sogenannte Pop-up-Kamera durch eine intelligente Sturzerkennung automatisch ins Gehäuse eingefahren werden, erklärt der Hersteller.

An Bord des 9X arbeiten der Acht-Kern-Prozessor Kirin 710 der Konzernmutter Huawei und der Grafik-Chip Mali-G52. Es hat 4 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und 128 GB Festspeicher, der sich mit einer Speicherkarte um bis zu 512 GB erweitern lässt. Das Modell bringt 196 Gramm auf die Waage, unterstützt ac-WLAN und kommt mit Android 9. Die Triple-Kamera an der Rückseite mit 48 Megapixel großem Sensor (Blende f/1,8) umfasst unter anderem noch eine 120-Grad-Weitwinkelkamera. Preis und Verkaufsstart sind noch nicht bekannt.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!