APA - Austria Presse Agentur

Honor 9X kommt mit herausfahrender Frontkamera

Beim Honor 9X fährt die Frontkamera aus dem Gehäuse heraus. Dadurch kommt das 6,59 Zoll in der Diagonale messende LCD-Display (2340 mal 1080 Pixel) ohne Einbuchtung aus - fällt einem das Smartphone beim Selfie aus der Hand, soll die sogenannte Pop-up-Kamera durch eine intelligente Sturzerkennung automatisch ins Gehäuse eingefahren werden, erklärt der Hersteller.

An Bord des 9X arbeiten der Acht-Kern-Prozessor Kirin 710 der Konzernmutter Huawei und der Grafik-Chip Mali-G52. Es hat 4 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und 128 GB Festspeicher, der sich mit einer Speicherkarte um bis zu 512 GB erweitern lässt. Das Modell bringt 196 Gramm auf die Waage, unterstützt ac-WLAN und kommt mit Android 9. Die Triple-Kamera an der Rückseite mit 48 Megapixel großem Sensor (Blende f/1,8) umfasst unter anderem noch eine 120-Grad-Weitwinkelkamera. Preis und Verkaufsstart sind noch nicht bekannt.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.