Photo by Lidya Nada on Unsplash

ÖsterreicherInnen sind die zweit-zufriedensten EU-BürgerInnen

Die Frage "Wie zufrieden sind Sie derzeit mit Ihrem Leben insgesamt?" haben Menschen in der Europäischen Union vergangenes Jahr positiver beantwortet als noch 2013.

Der Saldo aus 0 ("überhaupt nicht zufrieden") bis 10 ("vollkommen zufrieden") kam diesmal auf 7,3. Fünf Jahre zuvor lag er bei 7. Die ÖsterreicherInnen sind demnach mit dem Saldo 8 hinter den FinnInnen (8,1) die zweit-zufriedensten EU-BürgerInnen.

Der Saldo in Österreich ist von 2013 bis 2018 um 0,2 Punkte zugenommen, wie die EU-Statistikbehörde Eurostat berichtete. So überholten die Menschen in der Alpenrepublik jene im skandinavischen Dänemark, wo die Zufriedenheit von 8 auf 7,8 Punkte zurückging. Auch in Polen und Schweden liegt der Wert bei 7,8.

Deutlich am wenigsten zufrieden sind die BulgarInnen (5,4). Davor rangierten am unteren Ende der Skala die EinwohnerInnen von Kroatien (6,3), Griechenland und Litauen (beide 6,4), Ungarn (6,5), Lettland und Portugal (beide 6,7).

Finanzlage steigt an

Betrachtet man alleine die durchschnittliche Zufriedenheit mit der Finanzlage des eigenen Haushalts, so stieg diese in der EU ebenfalls an, und zwar von 6,0 im Jahr 2013 auf 6,5 im Jahr 2018. Die durchschnittliche Zufriedenheit mit den persönlichen Beziehungen stieg minimal (7,8 im Jahr 2013 und 7,9 im Jahr 2018).

Bei der durchschnittlichen Zufriedenheit mit der finanziellen Lage des Haushalts belegen die ÖsterreicherInnen auch im Spitzenfeld aber "nur" den fünften Platz. In diesem Teilbereich sind die mit 7,6 Punkten die EinwohnerInnen von Dänemark, Finnland und Schweden am zufriedensten. Danach folgten die Niederlande (7,4), Österreich (7,3), Belgien (7,0), Luxemburg (6,9), Deutschland und Malta (beide 6,8). Am anderen Ende der Skala waren die Einwohner von Bulgarien (4,3) bei weitem die am wenigsten zufriedenen; davor rangierten die EinwohnerInnen von Griechenland, Kroatien und Litauen (alle 5,2), Lettland und Portugal (beide 5,4) sowie Ungarn (5,5).

Bei der Zufriedenheit mit den persönlichen Beziehungen ist Österreich Ex-aequo-Sieger. Mit einem Durchschnitt von jeweils 8,6 waren innerhalb der EU die EinwohnerInnen der Alpenrepublik, Malta und Slowenien am zufriedensten mit ihren persönlichen Beziehungen. Dahinter folgten die EinwohnerInnen von Zypern und Schweden (jeweils 8,5), Finnland (8,4) und Tschechien (8,3). Am anderen Ende der Skala waren die EinwohnerInnen von Bulgarien (6,6), gefolgt von denen von Griechenland (7,1), Kroatien (7,5), Italien, Ungarn und Rumänien (alle 7,6) die am wenigsten zufriedenen.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.