Rezept für Ofentomatensuppe mit Ziegenkäse-Crostini

Tomate trifft Ziegenkäse-Crostini eine gelungene Kombination
Was passt zum Herbst besser als eine wärmende Suppe? Food-Bloggerin Julia Uehren nimmt dafür die letzten sonnengereiften Tomaten, die sie im Ofen dünsten lässt. Für herzhaften Crunch sorgen Crostini.

Rezept für Ofentomatensuppe mit Ziegenkäse-Crostini (für ca. 4 Portionen)

2,5 kg Tomaten, 4 Knoblauchzehen, 4 Schalotten, 2 Lorbeerblätter, 2 Zweige Thymian, 2 Zweige Rosmarin, Olivenöl, Salz, Pfeffer

1 Baguette oder Ciabatta, 150 g Ziegenfrischkäse, Olivenöl

Zubereitung:

1. Die Tomaten waschen, abtrocknen und den Stiel entfernen. Die Tomaten vierteln.

2. Die Schalotten und den Knoblauch schälen und ebenfalls vierteln.

3. Die Kräuter waschen und trockenschütteln.

4. Die Tomaten, die Schalotten, den Knoblauch, die Kräuter und die Lorbeerblätter auf einem tiefen Backblech verteilen. Etwa 4 EL Olivenöl darüber geben und mit Salz und Pfeffer würzen.

5. Im vorgeheizten Backofen bei 180-200 Grad Umluft 30-40 Minuten backen.

6. Das Baguette in dünne Scheiben schneiden, mit Olivenöl beträufeln (oder einpinseln) und auf einem Backblech im Backofen einige Minuten knusprig backen (sobald die Tomaten aus dem Ofen genommen wurden).

7. Das Backblech mit den Tomaten aus dem Ofen nehmen und die Kräuter und die Lorbeerblätter entfernen. Die heißen Tomaten mit den Zwiebeln und dem Knoblauch in einen hohen Topf geben und mit einem Pürierstab (oder in einem Mixer) fein pürieren.

8. Die Suppe anschließend durch ein Sieb drücken und je nach Geschmack noch mal mit Salz und Pfeffer nachwürzen und ggf. noch mal erhitzen.

9. Die Crostini aus dem Ofen nehmen und großzügig mit dem Ziegenfrischkäse bestreichen und zusammen mit der Suppe servieren.

INFO: Mehr Rezepte auch unter: https://loeffelgenuss.de

Kommentare