Steigert Alkohol die Lust auf Sex? Diese Drinks sind besonders erregend

Steigert Alkohol die Lust auf Sex? Diese Drinks sind besonders erregend
Nicht jedes alkoholische Getränk steigert die Lust auf Sex gleichermaßen: Diese Drinks sind besonders erregend.

Ihr kennt das: Nach ein paar Gläschen Alkohol spielt plötzlich die Libido verrückt – und ehe man sich versieht, hat man plötzlich ein ehemaliges Gspusi kontaktiert. Ja, alkoholische Getränke können tatsächlich unsere Lust auf Sex steigern. Aber nicht alle Drinks sind gleichermaßen erregend: Diese Drinks können besonders gefährlich werden, wenn es um unseren Sexualtrieb geht. 

Rotwein steigert die Lust auf Sex – vor allem bei Frauen

Laut einer Studie aus Florenz hat das Trinken von Rotwein tatsächlich einen positiven Effekt auf unser Lustempfinden. Bei Frauen soll dieser Effekt sogar noch stärker sein als bei Männern: Frauen, die täglich ein Glas Rotwein trinken, sollen sexueller aktiver sein als andere, heißt es. Der Grund dafür: Die im Rotwein enthaltenen Polyphenole, die dafür sorgen, dass der Körper stärker durchblutet wird – erogene Zone inklusive. Auch dunkle Schokolade soll sich positiv auf die weibliche Libido auswirken.

Aber auch für Männer wirkt Rotwein luststeigernd: Zwar sei die Auswirkung nicht so stark wie bei Frauen, dennoch sorge das Getränk im männlichen Körper für eine höhere Ausschüttung von Testosteron. Aber Achtung: All das bedeutet nicht, dass ihr literweise Rotwein trinken sollt, um eure Lust zu steigern. Tatsächlich treten die Effekte nur nach ein oder zwei Gläsern ein. Bei zu viel Rotwein wird man – wie bei allen alkoholischen Getränken – schnell müde und die Lust auf Sex verschwindet.

Auch Champagner kann erregend wirken

Ähnlich wie Rotwein kann auch Champagner aphrodisierend wirken. Laut "Maxim" regt das Blubbergetränk die Lustzentren im Gehirn an, die Kohlensäure stimuliert zudem die Nerven im Mund und auf der Zunge. Zudem sei erwiesen, dass Männer vor allem von Düften wie Vanille, Lavendel, Orange oder Karamell erregt werden – allesamt Noten, die oft in Champagner auftauchen. Aber auch hier gilt: Ein der zwei Gläser sind genug – ansonsten schlägt die Wirkung des Alkohols ins Gegenteil um.

Bier und Whisky als sexuelle Lust-Killer

Neben alkoholischen Getränken, die unsere Libido fördern, gibt es natürlich auch jene, die bewirken, dass uns die Lust vergeht: Vor allem mit Bier oder Whisky begeht man laut "Maxim" einen großen Fehler. Whisky beinhaltet demnach Nebenprodukte des Fermentations- und Destillationsprozesses, die etwa für einen schlimmen Kater sorgen. Bier ist deshalb schädlich, weil der Alkoholgehalt geringer ist – und man schnell mehr davon trinkt. In der Folge wird man leichter schläfrig und aufgebläht – ziemlich unsexy.

Kommentare