Dainis Graveris / Unsplash

TikTokerin erfährt bei der Geburt ihres Kindes, dass sie zwei Vaginen hat

Eine TikTokerin erfuhr bei der Geburt ihres ersten Sohnes, dass sie zwei Vaginen hat.

Die 26-jährige Brittany Jacobs (@britsburg) erzählt in einem TikTok-Video, dass sie bei der Geburt ihres ersten Kindes erfuhr, dass sie zwei Vaginen hat. Als Jacobs ein junges Mädchen war, bemerkte sie, dass es zwei Öffnungen in ihrer Vaginalregion gibt. "Ich habe immer geglaubt, dass es mein Jungfernhäutchen ist und als ich älter wurde, dachte ich, dass es nur wirklich hart ist und vielleicht eines Tages brechen würde", erklärte sie gegenüber "BuzzFeed".

Die Öffnungen waren nicht das Einzige, was Brittany seltsam vorkam. Sie hatte auch zwei separate Menstruationsblutungen im Monat, quälende Krämpfe, Schmerzen beim Sex und blutete innerhalb von fünf bis zehn Minuten alle Tampons voll. Aber kein/e MedizinerIn konnte diagnostizieren, warum Jacobs so viele Beschwerden hatte. 

Für dich ausgesucht

Doch als Brittany mit ihrem ersten Kind in den Wehen lag, machte sie eine Krankenschwester auf ihr zusätzliches Geschlechtsorgan aufmerksam. In ihrem TikTok-Video, das mittlerweile mehr als zwei Millionen Aufrufe hat, erzählt sie: "Ich lag 30 Stunden lang in den Wehen und die Krankenschwester schaut nach unten und sagt: 'Oh, Schatz, du hast zwei Vaginen, zwei Gebärmutterhälse und zwei Gebärmütter.'" 

Das Phänomen wird als Uterus didelphys bezeichnet und beschreibt eine angeborene Uterusfehlbildung. Die zwei Vaginen werden durch eine Barriere (Septum) getrennt. "Beide Vaginen waren völlig normal und funktionsfähig, aber ich war so nicht in der Lage, ein Kind zu gebären. Also wurde mein Septum durchgeschnitten – das bedeutet, dass ich jetzt nur eine Vaginalöffnung habe", so Brittany.

Für dich ausgesucht

Uterus didelphys kommt nicht häufig vor – ist aber auch nicht selten 

"Das weibliche Fortpflanzungssystem besteht aus zwei röhrenförmigen Strukturen, die sich miteinander verbinden", erklärte Mary Jane Minkin, klinische Professorin in der Abteilung für Geburtshilfe, Gynäkologie und Reproduktionswissenschaften an der Yale University School of Medicine gegenüber "BuzzFeed".

Laut der Expertin schließen sich diese Röhren zusammen und bilden die Gebärmutter, den Gebärmutterhals und die Vagina. Normalerweise wird die Barriere zwischen diesen beiden Röhren – die Scheidewand zwischen den beiden Eileitern – aufgelöst. Es kann jedoch auch passieren, dass die Scheidenwand nicht verschwindet, die beiden Röhren nicht verschmelzen und dadurch zwei separate Trakte bilden.

Manche Menschen haben zwei Gebärmutterhörner, einen Gebärmutterhals und eine Vagina, während andere Personen – wie Brittany – von allen Organen zwei Stück haben können. 

Uterus didelphys kommt nicht häufig vor, aber die Fehlbildung ist laut der Expertin auch nicht selten. "Im Grunde genommen sehen alle GynäkologInnen in ihrem Leben einige Patientinnen damit", sagte Dr. Minkin, die seit über 40 Jahren praktiziert. Normalerweise bemerken die MedizinerInnen die Fehlbildung während einer Beckenuntersuchung oder sie sehen es bei einer Ultraschalluntersuchung. Dass die Fehlbildung übersehen wird, ist laut der Professorin jedoch nicht unüblich, besonders wenn eine Öffnung stärker ausgeprägt ist als die andere. 

Brittany zeigt auf TikTok, wie die Uterusfehlbildung aussehen kann: 

Menschen sollten mehr über weibliche Anatomie verstehen 

Brittany erzählte, dass durch das Aufschneiden des Septums die zweite Schwangerschaft viel einfacher war. "Ich möchte wirklich, dass die Leute verstehen, wie wichtig es ist, mehr über die weibliche Anatomie zu lehren und Frauen zu helfen, ihren eigenen Körper zu verstehen", sagte die TikTokerin.

"Ich kann euch nicht sagen, wie viele Frauen ich kenne, die die richtige Terminologie oder die Funktionen ihrer Geschlechtsorgane nicht kennen. Ich möchte auch, dass Frauen ihrem Bauchgefühl vertrauen, wenn sie das Gefühl haben, dass etwas nicht stimmt.", sagte Jacobs weiter.