1.200 Paare heiraten am Valentinstag in Mexiko

Massenzeremonie wird seit 2013 von der Stadtverwaltung organisiert
Bei einer Massenhochzeit zum Valentinstag haben sich in Mexiko etwa 1.200 Paare das Ja-Wort gegeben. Damit stellte die Stadt Nezahualcóyotl am Mittwoch (Ortszeit) einen neuen Rekord für die seit 2013 stattfindende Veranstaltung auf. Unter den teilnehmenden Paaren auf dem zentralen Platz der unweit von Mexiko-Stadt gelegenen Stadt waren alle Generationen vertreten.

"Hochzeiten sind teuer", sagte die 28-jährige Rosalín Ruiz kurz nach der Trauung der Nachrichtenagentur AFP. Die Teilnahme an der Massenhochzeit sei für sie und ihren zwei Jahre älteren Partner Ricardo Reyes ein "günstigerer Weg".

Die Massenzeremonie wird seit 2013 jedes Jahr von der Stadtverwaltung organisiert und finanziert. Die Paare profitieren zudem von einigen Vorteilen wie der kostenlosen Ausstellung der Heiratsurkunde.

Kommentare