APA - Austria Presse Agentur

150.000 Euro Schaden durch Bankomatkarten-Diebstahl

Die Wiener Polizei sucht einen Bankomatkarten-Dieb, der in nicht einmal zwei Monaten zwei Opfern mehr als 150.000 Euro entzogen hat. Laut Polizeisprecher Patrick Maierhofer dürfte er die Bankomatkarten auf dem Postweg entwendet haben. Bei einer Frau stahl er 550 Euro, seinem zweiten Opfer, einem Mann, entwendete er den Rest.

Warum sich das Opfer erst nach zwei Monaten und dem Verlust von 150.000 Euro meldete, war am Dienstag unklar. Die Polizei veröffentlichte ein Bild des Verdächtigen und bat um Hinweise an die Außenstelle Süd des Landeskriminalamtes unter den Telefonnummern 01-31310/57630 DW oder 57800 DW.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.