APA - Austria Presse Agentur

Explosionen im Iran forderten mindestens 20 Tote

Bei zwei Explosionen nahe dem Grab des 2020 getöteten iranischen Generals Ghassem Soleimani sind nach Angaben des iranischen Staatsfernsehens am Mittwoch mindestens 20 Menschen getötet worden.

Die beiden Explosionen erschütterten die südliche Stadt Kerman, in der sich das Grab befindet, im Abstand weniger Minuten, wie das Fernsehen weiter berichtete. 

Für dich ausgesucht

Im Iran wurde am Mittwoch des vierten Todestages Soleimanis gedacht, der am 3. Jänner 2020 bei einem Drohnenangriff des US-Militärs im Irak getötet worden war.