APA - Austria Presse Agentur

Südtirol: 21-Jährige tot aufgefunden – Ex-Freund festgenommen

Eine 21-Jährige ist am Sonntag in der Südtiroler Ortschaft Schlanders im Vinschgau tot in der Wohnung ihres Ex-Freundes aufgefunden worden.

Die Frau hatte zahlreiche Stichwunden am Körper, berichteten Südtiroler Medien. Der 28-jährige Ex-Partner geriet ins Visier der Ermittler und wurde schließlich kurz vor der österreichischen Grenze am Reschenpass durch Schüsse auf sein Auto aufgehalten und festgenommen. Er zeigte sich bisher zur Tat nicht geständig.

Leiche der 21-Jährigen in Wohnung des Ex-Freundes gefunden

Die 21-Jährige wurde Sonntagfrüh von ihrer Mutter als vermisst gemeldet, weil sie nicht nach Hause gekommen war. Die Carabinieri machten sich daraufhin zur Wohnung des Ex-Freundes auf und verschafften sich Zutritt, nachdem niemand geöffnet hatte. Dort entdeckten sie gegen Mittag die Leiche der jungen Frau.

Für dich ausgesucht

Tatverdächtiger war auf der Flucht

Eine Großfahndung mit Unterstützung eines Hubschraubers wurde eingeleitet, um den dringend tatverdächtigen, türkischstämmigen 28-Jährigen zu finden. Gegen 17.00 Uhr entdeckte eine Streife den Pkw des Mannes auf dem Weg in Richtung österreichischer Grenze am Reschenpass. Er versuchte noch zu flüchten, wurde aber durch Schüsse auf die Reifen seines Ford Fiesta gestoppt. Das Fahrzeug überschlug sich auf einer Wiese und der Verdächtige wurde festgenommen. Sonntagabend soll er ins Gefängnis nach Bozen überstellt worden sein, am Mittwoch dürfte die Haftprüfung anstehen.

28-Jähriger nicht geständig: Motiv noch unklar

Über die genaue Todesursache, die Tatwaffe sowie ein Motiv gab es noch keine offiziellen Informationen. Der 28-Jährige zeigte sich nicht geständig. Eine Obduktion ist für Mittwoch geplant.

Für dich ausgesucht

Frauen, die in Österreich Gewalt erleben, finden u.a. Hilfe und Informationen bei der Frauen-Helpline unter: 0800-222-555, www.frauenhelpline.at; beim Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser (AÖF) unter www.aoef.at; der Wiener Interventionsstelle gegen Gewalt in der Familie/Gewaltschutzzentrum Wien: www.interventionsstelle-wien.at und beim 24-Stunden Frauennotruf der Stadt Wien: 01-71719 sowie beim Frauenhaus-Notruf unter 057722 und den Österreichischen Gewaltschutzzentren: 0800/700-217; Polizei-Notruf: 133)