APA - Austria Presse Agentur

22. "Lange Nacht der Museen" mit 630 Einrichtungen an Bord

ORF und seine Partner laden wieder zum Besuch von Museen, Galerien und Kulturinstitutionen zur ungewohnten Stunde. Am Samstag, 1. Oktober, findet zum 22. Mal die "Lange Nacht der Museen" statt. Von 18 Uhr bis 1 Uhr früh gewähren rund 630 Einrichtungen in ganz Österreich, Teilen von Slowenien, Liechtenstein, der Schweiz und Deutschland Eintritt in ihre Räumlichkeiten, sofern ein Ticket zum regulären Preis von 15 Euro vorgewiesen wird, teilte der ORF am Freitag mit.

ORF-Generaldirektor Roland Weißmann bezeichnete das öffentlich-rechtliche Medienhaus als "unverzichtbaren Kulturvermittler", der dies mit der "Langen Nacht der Museen" wieder unter Beweis stellen könne. Er betonte die gute Partnerschaft mit den teilnehmenden Häusern, Partnern und Sponsoren, die das Ereignis erst ermöglichten.

Zur Orientierung dienen die in jeder Landeshauptstadt - nur in Vorarlberg ist es Dornbirn - eingerichteten Sammelplätze "Treffpunkt Museum". Auch in Krems findet sich ein solcher. Dort sind Tickets, Booklets mit Informationen zu den Programmangeboten und Infos zu Routen - sei es mittels öffentlichem Verkehr oder zu Fuß - erhältlich. Tickets (regulär 15 Euro, ermäßigt 12 Euro, regionale Tickets 6 Euro, Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt) sind auch im Vorverkauf zu haben und gelten als Fahrschein für die öffentlichen Verkehrsmittel in Wien und auf allen Linien des Vorarlberger Verkehrsverbundes und des Verkehrsbetriebs LIECHTENSTEINmobil.

Die Kultureinrichtungen haben auch auf jüngere Kulturfans Rücksicht genommen. Zahlreiche teilnehmende Häuser warten mit kindergerechten Zusatzangeboten auf. Sie sind in den Booklets mit dem Icon "Kinderaktion" gekennzeichnet. Wer sich einen "Kinderpass" zulegt, bekommt zudem ab dem dritten Besuch einer Einrichtung ein kleines Überraschungsgeschenk.

Im ORF-Programm wird die "Lange Nacht der Museen" nicht ausgespart. Neben aktueller Berichterstattung widmet sich etwa "Kultur heute" auf ORF III von Montag, 26. September, bis Freitag, 30. September, täglich um 19.45 Uhr dem Event. Dabei werden Ausstellungen besucht, Direktorinnen und Direktoren wie auch Künstlerinnen und Künstler interviewt und ein Überblick über die Museumsinitiative gegeben. Die Website https://langenacht.orf.at/ bietet Hinweise und Programmbeschreibungen. Die "ORF-Lange Nacht der Museen"-App stellt die Inhalte der Website für die mobile Nutzung bereit.