APA - Austria Presse Agentur

52-Jährige in Amstetten getötet - Keine Hinweise auf Täter

Nach dem Gewaltverbrechen an einer 52-jährigen Oberösterreicherin am Dienstagabend in Amstetten sind die Erhebungen am Freitag weiter im Gange gewesen. "Es gibt keinen Ermittlungsansatz gegen eine bestimmte Person", sagte Polizeisprecher Johann Baumschlager auf Anfrage. Die nähere Umgebung sei mit Diensthunden abgesucht worden. "Der Ermittlungen laufen auf Hochtouren", sagte der Sprecher.

Im Zuge der Erhebungen wurden u.a. Zeugen einvernommen und Spuren gesichert. Die Tote war am späten Dienstagabend in einer Grünfläche bei einem Parkplatz des Einkaufszentrums WestSide City in Greinsfurth, einem Teil der Bezirksstadt, entdeckt worden. Die Frau aus dem Bezirk Perg dürfte laut Obduktion erwürgt worden sein. Das Auto des Opfers, ein weißer Opel Corsa mit Pferdeaufkleber am Heck, wurde am Mittwoch gegen 3.30 Uhr ein paar hundert Meter vom Auffindungsort der Leiche entfernt entdeckt.

Die Polizei sucht weiter nach Zeugen. Personen, die am Dienstagabend insbesondere von 19.00 bis 22.00 Uhr verdächtige Wahrnehmungen auf dem Parkplatz des EKZ WestSide City gemacht und den Pkw des Opfers oder andere Fahrzeuge im Zeitraum von 19.00 Uhr am Dienstag bis 3.30 Uhr am Mittwoch im Bereich der Bahnstraße in der sogenannten Forsthaide in Greinsfurth gesehen haben, sollen sich bei der Exekutive melden. Hinweise, auf Wunsch auch vertraulich, werden an das Landeskriminalamt Niederösterreich (Tel.: 059 133 30 3333) erbeten.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.