APA - Austria Presse Agentur

Autolenker raste in der Steiermark durch Tür in Kapelle

Ein Autolenker ist in der Nacht auf Sonntag in der Südoststeiermark mit seinem Wagen durch die Eingangstür in eine Kapelle gefahren und dabei schwer verletzt worden. Drei Feuerwehren rückten aus, um den Mann aus dem Wrack zu retten. Während der Lenker ins Krankenhaus gebracht wurde, stellten die Feuerwehrleute schwere Beschädigungen an dem sakralen Bauwerk fest.

Der Unfall passierte gegen 2.40 Uhr in Kirchberg an der Raab. Der schwer verletzte Lenker musste von den Einsatzkräften aus seinem Auto, das von Bauteilen der Kapelle bedeckt war, herausgeholt werden. Im Einsatz standen die Feuerwehren Kirchberg an der Raab, Oberdorf und Studenzen mit 37 Kräften und sieben Fahrzeugen.