Ein etwa sechs Monate altes Baby ist am Dienstagabend in Vöcklabruck mit heißem Wasser schwer verbrüht worden. 

APA - Austria Presse Agentur

Baby in Oberösterreich mit heißem Wasser verbrüht

Ein etwa sechs Monate altes Baby ist am Dienstagabend in Vöcklabruck mit heißem Wasser schwer verbrüht worden.

Das Kepler Universitätsklinikum in Linz bestätigte der APA entsprechende Medienberichte von Mittwoch. Der Bub befinde sich nicht in Lebensgefahr und sei nicht auf der Intensivstation, hieß es aus dem Spital.

Für dich ausgesucht

Zum Unfallhergang und dem genauen Grad der Verletzungen war nichts bekannt. Das Kind war Dienstagabend ins Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck gebracht worden und wurde dann ins Uniklinikum überstellt. Dort wird es auf der Kinder- und Jugendchirurgie behandelt. Bei der Polizei ist laut Pressestelle vorerst noch keine Unfallanzeige eingegangen.