"Banshees of Inisherin" mit den meisten Globe-Nominierungen

Am 10. Jänner wird es dann ernst für die Nominierten
Die beiden Blockbusterfortsetzungen "Avatar: The Way of Water" und "Top Gun: Maverick" gehören zu den Topnominierten für die Golden Globes 2023. An der Spitze der Nominierungen liegt jedoch die Satire "The Banshees of Inisherin" mit acht Nennungen. Die Nominierungen durch den Verband der Auslandspresse (HFPA) wurden am Montag in 27 Kategorien in LA bekanntgegeben. Die Trophäen werden am 10. Jänner vergeben - nach der Debatte um mangelnde Diversität nun wieder im Fernsehen.

Bei den besten nicht-englischsprachigen Filmen ist unter anderen der deutsche Kriegsfilm "Im Westen nichts Neues" im Rennen, in dem das Wiener Burgtheater-Mitglied Felix Kammerer die Hauptrolle spielt. Das Drama von Regisseur und Drehbuchautor Edward Berger nach der Buchvorlage von Erich Maria Remarque hat unter anderem Lukas Dhonts berührenden Film "Close" aus Belgien als Konkurrenz.

Kommentare