APA - Austria Presse Agentur

Start von größtem NATO-Manöver seit Jahrzehnten

Vor dem Hintergrund des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine beginnt am Montag das größte NATO-Manöver seit Jahrzehnten.

Bei der Militärübung "Steadfast Defender" (Standhafter Verteidiger) mit rund 90.000 Soldaten soll nach NATO-Angaben als Ernstfall ein russischer Angriff auf Bündnisgebiet geprobt werden. Die Übung dauert demnach bis Ende Mai. An dem viermonatigen Groß-Manöver beteiligen sich alle 31 NATO-Staaten und der Beitrittsanwärter Schweden.

Für dich ausgesucht

"Konflikt mit Russland"

Das Militärbündnis bereitet sich mit der Übung nach Angaben des Vorsitzenden des NATO-Militärausschusses, Rob Bauer, "auf einen Konflikt mit Russland und Terrorgruppen vor". Im Juni hatte die NATO über deutschem Luftraum bereits das groß angelegte NATO-Luftwaffenmanöver "Air Defender" abgehalten. Es war die größte Verlegeübung von Luftstreitkräften seit Gründung der NATO vor fast 75 Jahren. An ihr nahmen 250 Flugzeuge und rund 10.000 Soldatinnen und Soldaten aus 25 Ländern teil.