APA - Austria Presse Agentur

Bereits 22 Fälle im Wiener Neustädter Freikirchen-Cluster

Die Zahl der Coronavirus-Infektionen in Zusammenhang mit dem Wiener Neustädter Cluster um die Freikirche "Pfingstkirche Gemeine Gottes" ist am Donnerstag im Vergleich zum Vortag von neun auf 22 angestiegen.

Laut niederösterreichischen Gesundheitsbehörden sind weiterhin 270 Personen unter Beobachtung. In Österreich haben sich unterdessen binnen 24 Stunden erneut mehr als hundert Menschen infiziert. Laut den Zahlen des Innenministeriums wurden von Mittwoch auf Donnerstag 116 Personen positiv auf Covid-19 getestet, die meisten davon mit 37 in Oberösterreich. Aktiv mit dem Virus infiziert sind 1.315 Personen. Die Neuinfektionen seit der letzten Meldung teilen sich auf die Bundesländer Österreichs wie folgt auf: Burgenland: 1 (aktiv: 19) Kärnten: 1 (aktiv: 18), Niederösterreich: 27 (aktiv: 130) Oberösterreich: 37 (aktiv: 523), Salzburg: 7 (aktiv: 51) Steiermark: 9 (aktiv: 96), Tirol: 2 (aktiv: 40) Vorarlberg: 1 (aktiv: 5) und Wien: 31 (433).

Für dich ausgesucht

In Niederösterreich gibt es neben dem Freikirchen-Cluster noch einen zweiten Corona-Hotspot, einen Schlachtbetrieb in Eggenburg (Bezirk Horn). Von dort lagen vorerst keine neuen Zahlen vor. Am Mittwoch waren 34 Infizierte sowie 244 Personen in Quarantäne gezählt worden.

Österreichweit sind 711 Personen an oder mit dem Corona-Virus verstorben und 17.244 sind wieder genesen. Derzeit befinden sich 94 Personen aufgrund des Coronavirus in krankenhäuslicher Behandlung und davon elf der Erkrankten auf Intensivstationen. Bisher gab es in Österreich 19.270 positive Testergebnisse.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!