APA - Austria Presse Agentur

Berghotel am Kärntner Nassfeld in Flammen

In einem noch geschlossenen Hotel am Nassfeld in Samstagfrüh ein Brand ausgebrochen. Ersten Angaben des Bezirkskommandos Hermagor befanden sich keine Personen in den 40-Betten-Haus. Rund 170 Feuerwehrleute waren am Ort des Geschehens, um den im Bereich des Dachstuhles ausgebrochenen Brand zu löschen. Der Einsatz gestalte sich aufgrund der Lage und des Windes schwierig und werde noch mehrere Stunden andauern, schilderte Brandinspektor Florian Jost gegenüber der APA.

Die ersten Feuerwehren wurden um 6.45 Uhr zu dem Berghotel auf 1.600 Meter Seehöhe, zu dem nur eine einspurige Straße führt, alarmiert. Um 9.00 Uhr standen 17 Feuerwehren im Einsatz, unter ihnen 50 mit Atemschutzgeräten. "Die Löscharbeiten werden durch den teilweise starken Wind und die Lage im steilen Gelände erschwert", sagte Jost. Die Wasserversorgung konnte über das Beschneiungssystem des Skigebietes Nassfeld und den nahe gelegenen Watschiger Almsee sichergestellt werden.

Die Ursache des Brandes in dem Hotel, das laut eigener Homepage am 7. Dezember wieder aufsperren sollten, stand noch nicht fest. Laut Jost haben Brandermittler der Polizei bereits mit den Ermittlungen zur Brandursache begonnen.