APA - Austria Presse Agentur

Bewährungsstrafe für Münchner Ex-Theaterchef Thomas Pekny

Wegen des Abrufens kinder- und jugendpornografischer Inhalte aus dem Internet ist der aus Linz stammende frühere Theaterintendant Thomas Pekny zu einer Bewährungsstrafe von acht Monaten verurteilt worden. Zudem muss der Ex-Chef der Komödie im Bayerischen Hof 5.000 Euro an den Kinderschutzbund München zahlen, beschloss das Landgericht München I am Donnerstag.

Pekny war überraschend nicht zu dem Prozess erschienen. Seine Verteidiger begründeten dies mit gesundheitlichen Problemen: "Es geht ihm alles andere als gut."

Die Prozessbeteiligten zogen sich daraufhin zu einem Rechtsgespräch zurück. Im Anschluss erläuterte die Richterin, dass aufgrund der aktuellen persönlichen Situation des Angeklagten "Zweifel an der Durchführbarkeit der Hauptverhandlung für geraume Zeit" bestünden und deshalb in ein Strafbefehlsverfahren gewechselt werde.

Pekny gilt nun als vorbestraft. Er hatte mehrfach kinder- und jugendpornografische Inhalte im Internet abgerufen. Bei einer Durchsuchung seines Hauses wegen anderer Ermittlungen waren mehr als 100 Dateien auf seinem Laptop gefunden worden.

Es war nicht der erste Prozess gegen Pekny. Ende Juli 2021 war er aus Mangel an Beweisen vom Vorwurf des schweren sexuellen Missbrauchs von Frauen freigesprochen worden. Das Landgericht München I kam damals in seinem Urteil zu dem Schluss, dass kein Tatnachweis geführt werden konnte. Pekny hatte die Vorwürfe im Prozess strikt zurückgewiesen und war nach dem Prozess als Theaterchef zurückgetreten.

Zunächst war er noch einige Zeit weiter als Bühnenbildner für das Haus tätig und hielt zuletzt vor allem weiter Anteile an der Gesellschaft, die die Komödie im Bayerischen Hof betreibt. Sein Nachfolger als Intendant, René Heinersdorff, will künftig aber nicht mehr mit ihm zusammenarbeiten. Wie er der Deutschen Presse-Agentur sagte, wollte er eine neue Gesellschaft gründen, die das Theater im Nobelhotel Bayerischer Hof künftig führt und an der Pekny dann nicht mehr beteiligt ist.